Archiv

Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom 29.04.2013

Originelles Wachpersonal am Bodensee

Bregenz – Rund drei Monate vor der Eröffnung der 68. Bregenzer Festspiele (17. Juli bis 18. August) hat das Team rund um Festspielintendant David Pountney vergangene Woche zum traditionellen Richtfest für das Bühnenbild zur Mozart-Oper „Die Zauberflöte“ geladen. Gänzlich lüfteten die Festspiele das Geheimnis um die Raffinessen der Kulisse heute allerdings noch nicht. Bis zum Probenbeginn Anfang Juni werkeln weiter täglich Techniker und Handwerker an der von Bühnenbildner Johan Engels entworfenen Märchenwelt, die von drei grimmigen Drachenhunden bewacht wird. Die 1791 uraufgeführte „Zauberflöte“, eines der meistgespielten Werke der Opernliteratur, wurde bei den Bregenzer Festspielen zuletzt 1985/86 auf der Seebühne gegeben. (APA, TT)