Archiv

Letztes Update am In House / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Krebs-Erkrankung: „Barca“-Trainer Tito Vilanova trat zurück

Tito Villanova kämpft gegen den Krebs. In einer Presskonferenz gab der Club-Präsident den sofortigen Rücktritt des Trainers bekannt.

Barcelona – Tito Vilanova hat sein Traineramt beim spanischen Fußball-Meister FC Barcelona niedergelegt. Aus gesundheitlichen Gründen wird der 44-Jährige das Starensemble um Lionel Messi, Xavi und Neymar nicht mehr betreuen, verkündete Club-Präsident Sandro Rosell bei einer Pressekonferenz am Freitagabend.

„Die neuesten Untersuchungen haben ergeben, dass Tito eine Behandlung durchführen muss, die unvereinbar mit der Ausübung der Trainertätigkeit ist“, erklärte Rosell. „Das Leben geht weiter, wir werden auch diesen Rückschlag überwinden.“

Vilanova stehen weitere Behandlungen wegen seiner Krebserkrankung an der Ohrspeicheldrüse bevor, die 2012 wieder ausgebrochen war und ihn in der Vorsaison zu einer mehrmonatigen Pause sowie mehreren Therapieaufenthalten in New York gezwungen hatte. Erst vor einem Jahr hatte der frühere Co-Trainer beim FC Barcelona die Nachfolge von Josep Guardiola als Cheftrainer angetreten.

In der Primera Division führte Vilanova die Katalanen mit der Rekordmarke von 100 Punkten zum Meistertitel. In der Champions League scheiterte Barcelona im Halbfinale klar am späteren Gewinner FC Bayern München, dem Club von ÖFB-Star David Alaba, der seit kurzem von Guardiola betreut wird.

Der Nachfolger Vilanovas soll laut Rosell erst in der nächsten Woche bekannt gegeben werden. Das Testspiel am Samstag gegen Legia Danzig wurde abgesagt. Am Mittwoch ist „Barca“ zu Gast beim FC Bayern München. Spanischen Medien zufolge gilt der international unbekannte Joan Francesc Ferrer - genannt Rubi - als erster Nachfolgekandidat. Der 43-Jährige war erst vor wenigen Tagen als Assistenzcoach engagiert worden. (APA/dpa/Reuters)