Archiv

Letztes Update am APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Primera Division

Ivanschitz schoss Levante in der Nachspielzeit zum Sieg

Knapp vor 1 Uhr in der Früh netzte Andreas Ivanschitz zum 2:1-Sieg für Levante ein.

Andreas Ivanschitz schoss Levante in der Nachspielzeit zum schmeichelhaften Sieg.

© GEPA Pictures Andreas Ivanschitz schoss Levante in der Nachspielzeit zum schmeichelhaften Sieg.

Madrid - Spanien-Legionär Andreas Ivanschitz hat am späten Freitagabend in der Nachspielzeit mit seinem ersten Tor in der Primera Division für den 2:1-Auswärtssieg von Levante bei Rayo Vallecano gesorgt. Der Mitte der zweiten Spielhälfte eingewechselte Mittelfeldspieler verwertete in der 93. Minute einen Querpass von Xumetra aus zehn Metern zum umjubelten, aber etwas schmeichelhaften Siegtreffer.

Denn Levante präsentierte sich im dritten Saisonspiel eigentlich wenig überzeugend, jedoch sehr effizient. Aus den zwei einzigen ernsthaften Torschüssen gelangen dem Club aus Valencia die beiden ersten Saisontreffer. Siegtorschütze Ivanschitz wurde vom Internetportal „Nostresport“ mit „San Ivanschitz“ sogleich zum Heiligen erhoben.

Zum Saisonauftakt hatte Levante beim FC Barcelona eine 0:7-Abfuhr kassiert. In der Vorwoche war ein torloses Heimremis gegen den FC Sevilla gelungen. Dank des Erfolges in der Madrider Vorstadt rückte Levante vorläufig auf Platz neun der Tabelle vor. (APA)