Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Unternehmen

Ex-Hypo-Chef Kulturer erhielt Aufforderung zum Haftantritt

Wolfgang Kulterer muss seine Haftstrafe spätestens Mitte Oktober in der Justizanstalt Klagenfurt antreten.

drucken

Wien/Klagenfurt - Jetzt wird es konkret mit dem Haftantritt des ehemaligen Vorstands- und Aufsichtsratschef der Kärntner Hypo, Wolfgang Kulterer. Das bestätigte sein Anwalt Ferdinand Lanker am Freitag. Kulterer muss vorerst in die Justizanstalt Klagenfurt. Es ist aber so gut wie sicher, dass er in weiterer Folge in ein anderes Gefängnis verlegt wird, denn Kulterer hat eine Freiheitsstrafe wegen Untreue über 3,5 Jahre wegen des ersten Vorzugsaktiendeals der Kärntner Bank anno 2004 erhalten - und in Klagenfurt sitzen nur Häftlinge mit Strafen ein, die 1,5 Jahre nicht übersteigen.

„Mein Mandant hat das Schreiben zum Strafantritt bekommen, in den kommenden vier Wochen bis spätestens Mitte Oktober wird es so weit sein“, sagte Lanker.

Zuständig für die Einleitung des Strafvollzuges ist die Justizanstalt Klagenfurt. Dass eine Ortsänderung zum Absitzen der Strafe äußerst wahrscheinlich ist, gilt unter Insidern als so gut wie fix. In Frage kämen zahlreiche andere Gefängnisse in Österreich, nicht nur die geografisch nächstgelegenen wie etwa die Justizanstalt Graz-Karlau.

Der Oberste Gerichtshof hatte Anfang Juli die Urteile gegen ehemalige Verantwortliche der später notverstaatlichten Bank, darunter Kulterer, bestätigt. Wegen Untreue bzw. Beitrags zur Untreue wurden neben Kulterer, Ex-Hypo-Vorstand Günter Striedinger und Rechtsanwalt Gerhard Kucher zu je vier Jahren und Steuerberater Hermann Gabriel zu viereinhalb Jahren verurteilt.

Kulterer, Striedinger, Kucher und Gabriel haben, so die Höchstrichter, die dem erstinstanzlichen Urteil vollständig folgten, die Kärntner Hypo beim Vorzugsaktien-Deal 2004 um knapp 5,5 Mio. Euro unter Missbrauch ihrer Befugnisse geschädigt. Bei dem Geschäft ging es um Vorzugsaktien der Hypo-Tochter HLH, die 2004 die Kapitaldecke der Hypo auffetten sollte. (APA)

drucken