Archiv

Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom 25.01.2013

205 neue Unternehmer im Bezirk

Schwaz – Insgesamt 205 Unternehmer haben im Bezirk Schwaz im vergangenen Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und ihr eigenes Unternehmen gegründet.

„Es sind zwar weniger Gründungen als im Jahr 2011, das lässt sich aber auf den demografischen Wandel zurückführen“, erklärt WK-Bezirksobmann Franz Hörl.

Man lege auf die reine Anzahl der Gründungen ohnehin nicht wirklich Wert. Die Nachhaltigkeit der Gründungen sei es, was zählt. „Tirol ist dabei in den letzten Jahren immer Europameister gewesen. Nirgendwo sonst bestehen Betriebe so lange wie in Tirol“, behauptet Hörl.

Die meisten Unternehmen wurden in den Sparten Gewerbe und Handwerk, Handel und Information und Consulting gegründet. Hier hat vor allem die Fachgruppe der Gewerblichen Dienstleister die Nase vorn, gefolgt von der Fachgruppe Unternehmensberatung und Informationstechnologie sowie der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation.

„Fast alle der neu gegründeten Unternehmen sind Einzelunternehmen und es haben sich mehr Frauen als Männer selbstständig gemacht“, entnimmt Hörl aus den Statistiken.

Ein gutes Ergebnis konnte Österreich darüber hinaus beim aktuellen „Global Entrepreneurship Monitor-Report“ (GEM-Report) erzielen. Der GEM-Report untersucht jährlich die gesamte unternehmerische Aktivität der Bevölkerung von 18 bis 64 Jahren. Österreich belegt hier den fünften Platz mit einer Quote von 17,2 Prozent unternehmerischer Aktivität. „Tirol liegt dort mit 18,6 Prozent im Bundesländervergleich auf Platz zwei. Nur Wien hat mit 18,8 Prozent Tirol überholt“, betont der Bezirksobmann. (TT)