Archiv

Letztes Update am APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

----------Skispringen

Seifriedsberger bei „Windlotterie“ in Sapporo Zweite

Für die Oberösterreicherin ist es der dritte Podestplatz der Saison. Der Sieg ging an die Französin Mattel.

Sapporo – Skispringerin Jacqueline Seifriedsberger hat am Samstag im wegen wechselnder Windbedingungen nur in einem Durchgang ausgetragenen ersten Weltcupspringen in Sapporo Platz zwei belegt. Nach einem Satz auf 94,5 Meter musste sie sich nur der Französin Coline Mattel geschlagen geben, die auf 93,0 m kam und für ihren Sprung 8,3 Punkte mehr bekam als die Oberösterreicherin. Lediglich einen halben Punkt dahinter wurde Anette Sagen (NOR) Dritte. Weltcupspitzenreiterin Sara Takanashi kam vor Heimpublikum nicht über Platz zwölf hinaus.

Für Seifriedsberger war es der dritte Podestplatz in dieser Saison, auch zuletzt in Hinterzarten war sie als Dritte am Stockerl gestanden. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat und meinem Sprung. Sapporo ist bekannt für diese Probleme mit dem Wind. Leider ist dieser Wettkampf nicht für alle gut ausgegangen“, meinte Seifriedsberger, die nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Daniela Iraschko und anderen Teamkolleginnen auch im zweiten Bewerb am Sonntag die einzige ÖSV-Teilnehmerin sein wird.

Ergebnisse Skisprung-Weltcup der Damen in Sapporo vom Samstag: 1. Coline Mattel (FRA) 120,2 Punkte (93,0 m) - 2. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 111,9 (94,5) - 3. Anette Sagen (NOR) 111,4 (87,5). Weiter: 12. Sara Takanashi (JPN) 99,1 (85,0).

Weltcup-Stand nach 9 von 16 Bewerben: 1. Takanashi 692 - 2. Mattel 548 - 3. Sarah Hendrickson (USA) 537. Weiter: 5. Seifriedsberger 437 - 6. Daniela Iraschko (AUT) 390.