Archiv

Letztes Update am APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

DTM

Ralf Schumacher fährt DTM für Mercedes, kein Cockpit für Kubica

Der ehemalige polnische Formel-1-Pilot sieht seine Zukunft wohl im Rallye-Bereich.

München – Ralf Schumacher fährt auch 2013 im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) für Mercedes, Robert Kubica hingegen nicht. Das hat der neue Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff in der Online-Ausgabe der „Bild“-Zeitung bestätigt. „Robert war bei seinem Test in Valencia sehr schnell unterwegs. Aber er sieht seinen Weg leider woanders“, sagte der Österreicher laut bild.de am Dienstag.

Kubica war von 2006 bis 2010 als erster Pole in der Formel 1 gefahren, hatte sich im Februar 2011 bei einem Rallye-Unfall aber schwer verletzt. Auch jetzt könnte die Zukunft Kubicas eher im Rallye-Sport liegen. Der 37-jährige Schumacher, jüngerer Bruder von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher, ist nach dem Ende seiner eigenen GP-Karriere ins DTM umgestiegen, hat in 52 Rennen seit 2008 aber noch keinen Sieg geschafft. (APA/dpa)