Archiv

Letztes Update am In House / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Verbreitet erhebliche Lawinengefahr in Tirol: Stufe 3

Mit den teils intensiven Schneefällen werde die Lawinengefahr in Osttirol und entlang des Alpenhauptkammes im Tagesverlauf weiter ansteigen.

drucken

Innsbruck - In Tirol herrscht verbreitet erhebliche Lawinengefahr. Nach Angaben der Experten des Landes vom Montag wurde oberhalb von 1800 Metern die Stufe „3“ der fünfteiligen Skala erreicht. Die Hauptgefahr gehe dabei von frischen Triebschneeansammlungen aus. Diese seien mit der Altschneeoberfläche meist schlecht verbunden und könnten bereits durch geringe Zusatzbelastung ausgelöst werden.

Dazu reiche schon das Gewicht eines Wintersportlers aus, hieß es. Gefahrenstellen waren besonders in Triebschneehängen und Kammlagen aller Expositionen oberhalb von 1800 Metern zu finden. Anzahl und Verbreitung würden mit der Seehöhe zunehmen.

Mit den teils intensiven Schneefällen werde die Lawinengefahr in Osttirol und entlang des Alpenhauptkammes im Tagesverlauf weiter ansteigen. Auch für die kommenden Tage rechneten die Experten mit erheblicher Lawinengefahr. (APA)

drucken