Archiv

Letztes Update am APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Jetzt ist es offiziell

Lindsey Vonn liebt den Tiger

Was die Spatzen bereits von den Dächern pfiffen, bestätigten die beiden Spitzensportler nun auf Facebook.

drucken

Miami – Die monatelangen Spekulationen haben ein Ende: Tiger Woods und Lindsey Vonn sind offiziell ein Paar. Die beiden US-Superstars haben ihre Beziehung am Montag auf ihren jeweiligen Facebook-Seiten bestätigt. Sowohl der Golfer Woods als auch die Skirennläuferin Vonn haben gescheiterte Ehen hinter sich.

„Es war nicht das bestgehütete Geheimnis, aber ich habe eine Beziehung mit Tiger Woods“, schrieb die 28-jährige Vonn. „Lindsey und ich waren seit einiger Zeit Freunde, aber in den letzten Monaten sind wir sehr eng geworden und haben jetzt eine Beziehung“, ergänzte der neun Jahre ältere Woods.

Spekulationen über eine mögliche Affäre der beiden Sportgrößen hatten in den vergangenen Monaten in der Boulevardpresse für Aufregung gesorgt. Nach ihrer schweren Knieverletzung bei der Ski-WM Anfang Februar in Schladming etwa soll Vonn bereits mit dem Privatjet von Woods in die USA gebracht worden sein.

Aus Freundschaft wurde mehr

„Unsere Beziehung hat sich in den letzten paar Monaten von einer Freundschaft zu etwas mehr entwickelt und das hat mich sehr glücklich gemacht“, erklärte Vonn. „Ich werde das nicht weiter kommentieren, weil ich diesen Teil meines Lebens zwischen uns, meiner Familie und meinen engen Freunden belassen will.“

Vonn absolviert derzeit ihr Reha-Programm, um nach ihrem Kreuzbandriss samt knöcherner Verletzung im rechten Knie im kommenden Olympia-Winter wieder voll angreifen zu können. Seit er die Abfahrts-Olympiasiegerin und vierfache Gesamtweltcup-Siegerin kennengelernt hat, scheint es auch bei Woods wieder besser zu laufen.

Der frühere Weltranglisten-Erste hat zuletzt zwei Turniere auf der US-PGA-Tour gewonnen. „Und abseits des Kurses ist etwas sehr Schönes passiert, indem ich Lindsey Vonn getroffen habe“, betonte Woods, bat aber ebenfalls um Privatsphäre: „Wir werden unsere Beziehung fortsetzen, privat, als ein ganz normales Paar, und weiterhin als Athleten aktiv sein.“

Woods war wegen Sexsucht in Therapie

Woods Ehe mit der wie Vonn blonden Schwedin Elin Nordegren war Ende 2009 in die Brüche gegangen, nachdem zahlreiche außereheliche Affären des Golfers bekanntgeworden waren. Die millionenschwere Scheidung folgte 2010, Woods begab sich in eine stationäre Therapie - Medienberichten zufolge, um seine Sexsucht zu bekämpfen. Die beiden gemeinsamen Kinder blieben bei Nordegren.

Vonn (gebürtig: Lindsey Kildow) hatte ihre Trennung von ihrem früheren Trainer Thomas Vonn Ende 2011 publik gemacht. Offiziell geschieden wurde die sechsjährige Ehe erst vor wenigen Monaten. Vonn hatte zu Beginn des abgelaufenen WM-Winters laut eigenen Angaben mit psychischen Problemen zu kämpfen.

Die neue Beziehung scheint ihr gutzutun. Vorerst gab es zu den Facebook-Einträgen einige professionelle Fotos des prominenten Paares. Sie zeigten Woods im weißen Polo-Shirt und Vonn in einer sportlichen, türkisen Weste - selbstverständlich frisch verliebt lächelnd. (APA)

drucken