Archiv

Letztes Update am AGT-APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Deutschland

Hammerattacke: Mann schlug in Regionalzug auf 26-Jährigen ein

Brutale Attacke am Heiligabend im Regionalexpress: Ein Mann schlägt einem anderen Fahrgast mit einem Hammer auf den Kopf.

Potsdam - Mit einem Hammer hat ein 51-Jähriger am Heiligabend in einem Regionalexpresszug nahe Berlin einen Mitreisenden unvermittelt angegriffen und schwer verletzt. Am Bahnhof Rangsdorf in Brandenburg sei der Täter zugestiegen und habe zunächst im Abteil des 26-Jährigen Platz genommen. Dann sei er plötzlich auf den Berliner zugegangen und habe ihm mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag in Potsdam mit. Das Opfer kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Zeugen waren bei dem Angriff dazwischen gegangen. Sie hielten den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und stellten die Tatwaffe sicher. Bei seiner Vernehmung habe sich der 51-Jährige zur Sache eingelassen, berichtete die Polizeidirektion West. Täter und Opfer kennen sich nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht.

Der 51-Jährige wurde auf Anweisung eines Richters in ein Psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen versuchten Totschlags. Weitere Auskünfte will die Staatsanwaltschaft am Donnerstag geben. (dpa)