Archiv

Letztes Update am In House / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Raubüberfall in Kufstein: Alarmfahndung nach Jugendlichen

Eine 89-Jährige öffnete Dienstagfrüh ihre Wohnungstür und wurde laut eigenen Angaben zurückgestoßen und ausgeraubt. Die Polizei sucht nach zwei Jugendlichen im Alter von 15 oder 16 Jahren.

drucken

Kufstein – Eine 89-jährige Frau wurde heute Opfer eines Raubüberfalls. Um 9.18 Uhr läutete es am Dienstag an ihrer Wohnungstür in der Schubertstraße (nähe Zeller Berg, oberhalb der Tiroler Bundesstraße) in Kufstein. Die 89-Jährige öffnete die Tür und wurde laut eigenen Angaben von zwei Jugendlichen zurück gestoßen, berichtet das Polizeikommando Kufstein.

Um 9.30 Uhr wurde eine Alarmfahndung eingeleitet, gegen 13 Uhr wurde sie wieder aufgehoben.

Die Suche nach den Burschen gestaltete sich schwierig, weil es keine konkreten Angaben zu den Tätern gibt, so die Polizei. Bei den Flüchtigen könnte es sich um Ausländer handeln, hieß es. Sie sollen gebrochenes Deutsch gesprochen und auch englische Wörter verwendet haben. Die Nachbarn der 89-Jährigen bemerkten vom Vorfall nichts.

Das Opfer stehe unter Schock und sei traumatisiert. „Der Frau soll Geld gestohlen worden sein, das wird noch überprüft“, so die Exekutive.

Die Polizei bittet unter 059133/7210 um Hinweise. Die Jugendlichen sollen im Alter von 15 oder 16 Jahren sein. (tt.com/APA)

drucken