Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Schwaz

65-jähriger Skifahrer im Zillertal tödlich verunglückt

Am Mittwochvormittag verunglückte ein deutscher Wintersportler im Skigebiet Zillertal Arena. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Rohrberg – Vor den Augen seiner Angehörigen verunglückte am Mittwoch ein 65-Jähriger im Skigebiet Zillertal Arena tödlich. Nach Angaben der Polizei wollte der Deutsche offenbar ein Stück im Tiefschnee fahren und verließ gegen 11 Uhr die Piste. Bei schlechter Sicht übersah der Mann vermutlich einen etwa fünf Meter tiefen, sehr steilen Abhang.

Der Wintersportler fuhr in die Rinne ein und prallte mit voller Wucht auf den Gegenhang. Er zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Mann war mit seinen Angehörigen unterwegs, eine Person wurde Augenzeuge des Unfalls.

Im Einsatz standen die Pistenrettung, ein Notarzthubschrauber und die Alpinpolizei. Die Angehörigen des Verunglückten wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. (tt.com)