Archiv

Letztes Update am In House / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Zillertal

Pkw prallt gegen Reisebus: Zwei Autoinsassen schwer verletzt

Zwei junge Deutsche wurden am Samstag bei einer Frontalkollision in Gerlos schwer verletzt. Der Pkw der beiden war gegen einen unbesetzten Reisebus geprallt.

drucken

Gerlos – Samstagfrüh ist es in Gerlos zu einem fatalen Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw-Lenker und sein Beifahrer, beide aus Deutschland, wurden dabei schwer verletzt.

Der Wagen war gegen 8 Uhr auf der Gerlosbundesstraße in einer Linkskurve auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern geraten und gegen einen Reisebus geprallt. Fahrgäste befanden sich nicht an Bord.

Junger Lenker aus Fahrzeug geschleudert

Der 22-jährige Pkw-Lenker aus Deutschland wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und musste mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen werden. Sein Beifahrer, ein 21-jähriger Bursche aus Deutschland, erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde ins Bezirkskrankenhaus Schwaz gebracht.

Ein 40-jähriger Deutscher, der den Reisebus lenkte, und sein Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und ambulant in Gerlos behandelt.

„Ob die beiden Pkw-Insassen angegurtet waren, steht derzeit noch nicht fest“, erklärt die Polizei in einem Bericht. Während der Bergung der Fahrzeuge war die Straße nur einspurig passierbar. (tt.com)

drucken