Archiv

Letztes Update am In House / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Innsbruck-Land

Zwei 13-jährige Tiroler begingen 40 Moped- und Fahrraddiebstähle

Aufgrund ihrer Strafunmündigkeit wurde ein Bericht an die Staatsanwaltschaft Innsbruck übersandt.

Telfs - Die Tiroler Polizei hat in Telfs nach einer zweiten Serie von Moped- und Fahrraddiebstählen erneut zwei erst 13-jährige Einheimische ausgeforscht. Sie dürften insgesamt für rund 40 derartige Delikte verantwortlich sein. „Aufgrund ihrer Strafunmündigkeit haben wir keine Handhabe“, sagte ein Beamter der APA am Dienstag. Ihre Begründung, weshalb die Burschen nach einer Serie im Sommer erneut zugeschlagen hatten, war laut Polizist: „Es passiert uns sowieso nichts.“

Nach deren Einvernahme wurde ein Bericht an die Staatsanwaltschaft Innsbruck übersandt. Anzeige wurde jedoch über ein 14- und 15-jähriges Trio erstattet, das die Strafunmündigen bei einigen Diebstählen begleitet hatte.

Nach der Serie in den vergangenen Sommermonaten, bei der die 13-Jährigen rund 20 Mopeds und Fahrräder stahlen, begannen derartige Übergriffe erneut am 28. September. Bis inklusive 13. November verübten die Burschen aus Telfs wieder rund 20 Delikte. Beinahe nahtlos verschwanden seit vergangener Woche erneut Zweiräder.“Das war der Beginn der dritten Serie“, erklärte der Polizist.

„Meistens findet man die Zweiräder wieder“, schilderte der Beamte. Allerdings hatten die Einheimischen zum Teil die Kennzeichen der Mopeds abmontiert und fuhren damit herum. Bei den Fahrrädern entfernten sie unterschiedliche Teile, um diese unkenntlich zu machen. (APA)