Archiv

Letztes Update am In House / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Vier Verletzte bei zwei Unfällen in Tirol

Im Zillertal kollidierten zwei Pkw, bei Kufstein prallte ein Alkolenker gegen vor einem Haus geparkte Autos.

Stumm/Kufstein – Vier Verletzte forderten am Samstagabend und am frühen Sonntagmorgen zwei Unfälle in Tirol.

Frontalkollision bei Stumm

Bei der Kollision zweier Pkw auf der Zillertalstraße (B169) bei Stumm wurden am Samstagabend kurz nach 20 Uhr drei Personen verletzt. Ein deutsches Auto, das taleinwärts unterwegs war und ein niederländischer Pkw, der in Richtung Inntal fuhr, kollidierten aus noch unbekannter Ursache frontal. Die 23 und 28 Jahre alten Fahrer sowie eine Beifahrerin wurden ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Alkotests ergaben bei beiden Lenkern einen Wert von 0,0 Promille.

Alkolenker fuhr gegen geparkte Autos

Stark alkoholisiert war hingegen ein 35-jähriger Einheimischer, der am Sonntagmorgen kurz vor 6 Uhr bei Kufstein gegen mehrere geparkte Autos prallte. Der Mann war auf der Unterinntalstraße (L211) von Kufstein in Richtung Langkampfen unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Er kam über den rechten Fahrbahnrand hinaus und prallte gegen zwei vor einem Haus geparkte Autos. Der Unfalllenker wurde nach der Erstversorgung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Kufstein gebracht. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,3 Promille. (tt.com)