Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Musik News

Musikindustrie investiert noch immer Milliarden in neue Künstler

Musiklabels investieren jährlich 3,5 Mrd. Euro in neue Produktionen. Mehr als die Hälfte davon wurde 2011 für den Aufbau von Talenten investiert.

London - 3,5 Milliarden Euro investiert die weltweite Musikindustrie jährlich in die Entdeckung, den Aufbau und die Vermarktung von Künstlern und Nachwuchstalenten. Das geht aus dem heute, Montag, in London veröffentlichten „Investing in Music“–Report 2012 des Musikwirtschafts-Verbands IFPI hervor. „Trotz rückläufiger Gesamtumsätze bleiben Musiklabels damit die größten Investoren in Künstlerkarrieren“, heißt es in einer Aussendung.

2,1 Mrd. Euro davon wurden laut IFPI 2011 für den Aufbau von neuen Talenten investiert. Das entspreche nahezu dem Wert aus 2008 (2,2 Mrd. Euro), obwohl die Gesamtumsätze zwischen 2008 und 2011 um 16 Prozent gesunken seien.

Mehr als 70 Prozent der Künstler streben den Angaben zufolge einen Vertrag mit einem Major- oder Independentlabel an. „Eine Künstlerkarriere aufzubauen, erfordert heute mehr differenziertes Know-how als je zuvor“, kommentierte Franz Medwenitsch, Geschäftsführer des Verbands der Österreichischen Musikwirtschaft IFPI Austria, diese Zahlen. „Musiklabels bieten Kreativen eine professionelle Herstellungs- und Verbreitungs-Infrastruktur, die im Alleingang kaum leistbar wäre.“ (APA)