Archiv

Letztes Update am APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Promi News

Helmut Berger in Salzburg in Schlägerei verwickelt

Drei junge Männer sollen den deutschen Star und seinen Wiener Manager in einem Salzburger Lokal belästigt haben. Dabei kam es auch zu Handgreiflichkeiten.

Salzburg - Helmut Berger ist in der Nacht auf heute, Samstag, in Salzburg in eine wüste Schlägerei verwickelt worden. Wie Manager Helmut Werner gegenüber der APA sagte, wurden er und der Schauspieler in einem Lokal von drei Männern angepöbelt und schließlich auch attackiert. „Ich habe dann ausgeholt und zurückgeschlagen, ich weiß nicht, woher ich die Kraft genommen habe, aber ich glaube, ich habe jemandem die Nase gebrochen“, schilderte Werner.

Die Vorgeschichte: Berger und Werner waren am Freitagabend in Salzburg unterwegs, um ihre künftige Zusammenarbeit zu besprechen. Am späten Abend gingen die beiden letztlich mit Freunden auf einen „Absacker“ in ein Lokal. „Bereits nach kurzer Zeit haben uns drei Männer im Alter so von 17 bis 20 Jahren angepöbelt“, sagte Werner.

Schauspieler belästigt

Berger musste schließlich die Toilette aufsuchen und dafür eine steile Treppe in dem Lokal hochgehen. „Ich habe gesehen, dass die drei ihm nachgehen und bin ebenfalls hoch“, so der Manager. Auf dem WC belästigten die jungen Männer Werner zufolge den Schauspieler und fotografierten ihn mit ihren Handys.

„Ich habe Berger dann aus der Toilette begleitet und wollte die steile Treppe mit ihm runtergehen, als mir einer der drei plötzlich eine aufs Auge gehaut hat“, erzählte Werner. Zudem rempelten sie den körperlich beeinträchtigen Schauspieler an, wodurch dieser drohte, die Treppe hinabzustürzen. „Ich habe dann ausgeholt und mit voller Kraft zurückgeschlagen. Ich bin kein Rambo und kein Adonis, ich weiß nicht, woher ich die Kraft hatte, aber es hat einen Klescher gemacht und der Angreifer war voller Blut“, so der Manager.

Berger zu Boden gestoßen

Als die Männer sich um ihren verletzten Freund kümmerten, konnten Werner und Berger die steile Treppe hinabsteigen und mit den Freunden die Örtlichkeit verlassen. Vor dem Lokal wurden sie aber noch einmal von den Männern attackiert. „Sie haben Berger zwei Mal zu Boden gestoßen“, schilderte Werner. Mit Hilfe der Gäste retteten sie sich aber schließlich in ein Taxi.

„Heute in der Früh habe ich das ganze bei der Polizei zur Anzeige gebracht“, sagte Werner. Er selbst hat sich durch den Schlag ein blaues Auge zugezogen, Berger blieb glücklicherweise unverletzt.

Polizei ermittelt noch

Die Ermittlungen liefen am Sonntag noch: „Wir müssen erst alle Beteiligten zum Sachverhalt einvernehmen“, sagte Polizeisprecher Erwin Resch am Sonntag zur APA.

Für die Polizei handle es sich um einen normalen Vorfall, der untersucht werde. Zu den genauen Identitäten könne man nichts sagen. Der 17-jährige Halleiner, der bei der Rauferei verletzt und ins Unfallkrankenhaus eingeliefert worden war, ist mittlerweile in häusliche Pflege entlassen. Er habe eine leichte Verletzung an der Nase erlitten, teilte die Polizei mit. Es werde wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt, der Hergang müsse erst geklärt werden. (APA)