Archiv

Letztes Update am AGT-APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Afrika Cup

Elfenbeinküste auch ohne Bankdrücker Drogba souverän

Um sicher das Viertelfinale zu erreichen, benötigen die Ivorer noch einen Punkt aus dem abschließenden Gruppenspiel gegen Algerien.

Rustenburg – Im Schongang hat Topfavorit Elfenbeinküste beim Afrika-Cup in Südafrika das Viertelfinale so gut wie erreicht. Die Ivorer, bei denen Superstar Didier Drogba zunächst eine Pause erhielt, besiegten Tunesien in Rustenburg mit 3:0 (1:0) und führen die Gruppe D nun mit sechs Punkten vor den Nordafrikanern (drei Zähler) an.

Die beiden bisher punktlosen Teams aus Algerien und Togo treffen am Abend aufeinander. Um sicher das Viertelfinale zu erreichen, benötigen die Ivorer noch einen Punkt aus dem abschließenden Gruppenspiel gegen Algerien.

Wie schon beim 2:1 gegen Togo am Dienstag trafen erneut die beiden England-Legionäre Gervinho (21./Arsenal) und Yaya Toure (88./Manchester City). Das 3:0 steuerte der bei Hannover 96 engagierte Didier Ya Konan in der Schlussminute bei. Der 34-jährige Drogba, der in der vergangenen Saison mit Chelsea die Champions League gewonnen hatte, wurde erst in der 67. Minute eingewechselt. (APA)