Archiv

Letztes Update am DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

----------Skispringen

Viereinhalb Monate Haft für finnischen Ex-Skispringer Olli

Der 27-Jährige wurde wegen Körperverletzung und Verkehrsdelikten unter starkem Alkoholeinfluss verurteilt.

Helsinki - Ein Gericht im finnischen Lahti hat den früheren Skispringer Harri Olli (27) zu viereinhalb Monaten Haft wegen Körperverletzung und Verkehrsdelikten unter starkem Alkoholeinfluss verurteilt. Der WM-Zweite des Jahres 2007 hatte seine Karriere vor einem Jahr wegen Erfolglosigkeit faktisch beendet. Die zweite Strafe seit einem Urteil im vorigen Sommer kann er ersatzweise durch Ableistung eines Sozialdienstes über 130 Tage verbüßen.

Finnische Medien erinnerten in ihren Berichten zu dem Fall an Ex-Skispringer Matti Nykänen (49). Der vierfache Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister war wegen Alkoholexzessen sowie Gewaltdelikten ebenfalls mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Zuletzt wurde Nykänen 2010 wegen Misshandlung seiner Frau in erster Instanz zu 16 Monaten Haft verurteilt. (dpa)