Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Unternehmen

Lufthansa-Warnstreik: Auch Österreich am Montag betroffen

Passagiere der Flughäfen Wien, Innsbruck, Salzburg, Linz und Graz könnten am Montag vom Streik betroffen sein. Lufthansa wird am Samstagabend bekanntgeben, welche Flüge ausfallen werden.

Wien/Köln/Schwechat - Vom angekündigten ganztägigen Warnstreik bei der AUA-Mutter Lufthansa könnten in Österreich am Montag auch die Passagiere der Flughäfen Wien, Salzburg, Innsbruck, Linz und Graz betroffen sein. Es gibt bei diesen fünf Flughäfen am Montag planmäßig insgesamt 70 Starts und Landungen von der Lufthansa. Welche Flüge davon vom Streik konkret betroffen sein und daher ausfallen werden, gibt die Lufthansa am Samstagabend bekannt, teilte das Unternehmen am Freitag in Frankfurt mit.

Am Flughafen Wien sind für Montag insgesamt 15 Lufthansa-Abflüge und eben so viele Ankünfte aus Frankfurt, München und Düsseldorf geplant. Die Passagiere sollten sich vor Reiseantritt informieren, ob ihr Flug stattfindet, hieß es aus der Pressestelle.

Am Salzburger Flughafen könnten am Montag die Passagiere von acht Lufthansa-Flügen vom Streik betroffen sein. Es gibt vier Starts nach Frankfurt und vier Landungen aus Frankfurt.

Die selben Anzahl an Verbindungen mit dem Frankfurter Flughafen wie in Salzburg sind für Montag auch am Innsbrucker und Linzer Flughafen geplant. „Die vier Flüge in Linz führt die Lufthansa-Tochter Cityline durch. Beim letzten Streik im März war das Tochterunternehmen nicht betroffen und wir hatten keine Ausfälle. Ob das auch am Montag wieder so ist, wissen wir aber noch nicht“, sagte der Pressesprecher vom Linzer Flughafen, Ingo Hagedorn.

Am Grazer Flughafen könnten bis zu vier Flüge nach Frankfurt und vier Flüge nach München betroffen sein. Die gleiche Anzahl an Maschinen von Frankfurt und München landet auch in Graz. Der Flughafen Klagenfurt ist vom Streik nicht betroffen, da es dort generell keine Lufthansa-Verbindungen gibt.

Zehntausende Kunden der Lufthansa müssen damit rechnen, dass ihr Flug am Montag ausfällt. Die Gewerkschaft ver.di hat wegen der laufenden Tarifverhandlungen zu neuen Warnstreiks bei Deutschlands größter Fluggesellschaft aufgerufen. (APA)