Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Tödlicher Alpinunfall

25-jährige Deutsche stürzte beim Klettern 200 Meter ab

Beim Abstieg von der Verpeilspitze im Kaunertal stürzte die junge Frau am Samstag in den Tod. Die Felsplatte, an der sie sich festgehalten hatte, brach plötzlich aus.

drucken

Kauns – Eine 25-jährige deutsche Frau brach am Samstag gegen 5.30 Uhr mit ihrem Freund zu einer Klettertour auf die Verpeilspitze (3435 m) auf. Kurz nach Mittag entschieden sich die gut ausgerüsteten Alpinisten jedoch aufgrund der Schneelage am Nordgrat und der fortgeschrittenen Tageszeit zum Abstieg. Da das Gelände im unteren Teil des Nordgrates leichter wurde, wollten die beiden bis zur nächsten Abseilstelle ohne Seil klettern. Als sich die 25-Jährige dann mit beiden Händen an einer Felsplatte festhielt, brach diese plötzlich aus und die Frau stürzte rücklings 200 Meter in die Tiefe bis sie schließlich auf einer schneebedeckten Rinne auf 2700 Meter regungslos lieben blieb.

Der Lebensgefährte alarmierte sofort die Rettungskräfte. Die Besatzung des Notarzthubschraubers konnte jedoch nur mehr den Tod der jungen Frau feststellen. (tt.com)

drucken