Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Kufstein

Unterinntalbahn nach neun Jahren fertiggestellt

Die 40 Kilometer lange Hochleistungsstrecke geht am 9. Dezember in Tirol in Betrieb. Der Großteil der neuen Bahn verläuft in Tunnels, Wannen und einer Galerie.

drucken

Radfeld - Nach neunjähriger Bauzeit ist heute, Montag, die Fertigstellung der 2,3 Mrd. Euro teuren und 40 Kilometer langen Unterinntalbahn in Radfeld gefeiert worden. Die Hochleistungsstrecke östlich der Landeshauptstadt Innsbruck zwischen Kundl/Radfeld und Baumkirchen im Tiroler Unterland soll am 9. Dezember in Betrieb gehen. Rund 35 Kilometer der neuen Bahn verlaufen in Tunnels, Wannen und einer Galerie.

Ab sofort stehen vier Gleise für den Bahnbetrieb zur Verfügung. Personenfernverkehrszüge wie der ÖBB-Railjet sowie der Güterverkehr würden künftig umweltfreundlich durch die beiden 17 Kilometer langen Tunnelketten fahren, hieß es vonseiten der ÖBB. Die Fahrzeit nach Wien werde sich durch das Unterinntal und der Hochleistungsstrecke Wien – St. Pölten ab kommendem Dezember um 20 Minuten verkürzen. So werde die Reisezeit von Innsbruck nach Wien künftig vier Stunden und 15 Minuten betragen, ab 2014 verkürze sich die Fahrzeit um weitere fünf Minuten.

Laut der Bundesbahn biete die Hochleistungsstrecke als Nordzulauf zum künftigen Brennerbasis-Tunnel der Transportwirtschaft zusätzliche Beförderungskapazitäten. In Baumkirchen, Stans und Radfeld stünden drei Verknüpfungsstellen, die jeweils mit 160 km/h einen raschen Wechsel der Züge zwischen bestehender und neuer Bahnstrecke ermöglichen würden. Das auf dieser Strecke verwendete Zugsicherungssystem „ETCS Level 2“ lasse Geschwindigkeiten von 220 km/h und mehr zu.

Der Streckenabschnitt ist Teil der Zulaufstrecke zum künftigen Brennerbasis-Tunnel. Wie die ÖBB betonte, bilde es ein zentrales Teilstück des TEN-Korridors 1 Berlin – Palermo. Die Europäische Investitionsbank habe das Projekt mit einer Mrd. Euro finanziert, dem bisher größten Darlehen der Bank in Österreich. (APA)

drucken