Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Natur

Milchtransporter kippte bei Schwaz um: Autobahnausfahrten wieder frei

Genau im Zwickel der beiden Ausfahrten Richtung Innsbruck und Kufstein ist heute Morgen bei Schwaz ein Lkw umgestürzt. Nach einer stundenlangen Sperre sind die Ausfahrten wieder frei befahrbar.

Schwaz - Aufgrund eines umgestürzten Lkw waren die Autobahnausfahrten bei Schwaz in beiden Fahrtrichtungen am Donnerstag für mehrere Stunden gesperrt. Die Arbeiten durch die Einsatzkräfte und der Autobahnmeisterei Vomp konnten gegen Mittag abgeschlossen werden, seit ca. 12:15 Uhr sind die Ausfahrten wieder frei befahrbar.

Der Unfall passierte gegen 8.30 Uhr genau im Zwickel der beiden Ausfahrten Richtung Innsbruck und Kufstein. Der Lenker wurde im Führerhaus mit den Beinen unter dem Lenkrad und dem Fahrersitz eingeklemmt und verletzt. Die Feuerwehr Schwaz rückte mit sechs Fahrzeugen und 33 Mann aus, um den Fahrer zu befreien. Zusätzlich wurde die Berufsfeuerwehr Innsbruck nachalarmiert. Nach 50 Minuten gelang es durch den Einsatz hydraulischer Rettungsgeräte den Mann zu befreien. Er wurde anschließend ins Krankenhaus Schwaz gebracht. Die Fracht des Lkw – er hatte Milch geladen, verteilte sich auf der Fahrbahn.

Der umgekippte Lkw musste mittels Spezialkran aufgestellt und abtransportiert werden – dabei wurden auch die Leitschienen in diesem Bereich beschädigt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Die Hauptfahrbahn auf der Inntalautobahn war von den Bergungsarbeiten nicht betroffen. Hier rollte der Verkehr laut Asfinag ohne Behinderungen. (TT.com)

zoom-tirol

zoom-tirol

zoom-tirol