Archiv

Letztes Update am TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe

Sprung vom Turm

Video: Basejumper hechtete vom Pyramidenkogel-Turm

Der neue Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel südlich des Wörthersees lockte nun erstmals einen Basejumper an.

Unter Mithilfe von mehreren Leuten wagte der Basejumper den Absprung. Er landete sicher auf dem Parkplatz des Pyramidenkogels.

© APA (Eggenberger) Unter Mithilfe von mehreren Leuten wagte der Basejumper den Absprung. Er landete sicher auf dem Parkplatz des Pyramidenkogels.

drucken

Keutschach – Ein Unbekannter hat am Samstagabend vom neuen Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel südlich des Wörthersees einen sogenannten Basejump absolviert. Der Mann sprang mit einem Fallschirm von der Aussichtsplattform 73 Meter über Grund und landete wenig später unversehrt am Parkplatz, wie der ORF Kärnten am Sonntag berichtete.

Von der Betriebsleitung hieß es, das Ganze sei so schnell gegangen, dass niemand der Mitarbeiter den Sprung habe verhindern können. Der Jumper balancierte zuerst eine Zeit lang auf dem 1,20 Meter hohen Geländer der Aussichtsplattform, bevor er sich in die Tiefe stürzte.

Über die Höhe des Geländers hatte es in den vergangenen Wochen heftige Diskussionen gegeben. Viele Besucher meinten, das Geländer sei zu niedrig, die Absturzgefahr hoch. Die planenden Architekten konterten, das Geländer entspreche exakt den geltenden Vorschriften. Der Basejumper musste den Turm übrigens zu Fuß erklimmen, der Lift des Ende Juni eröffneten Acht-Millionen-Bauwerks ist seit einigen Tagen zum wiederholten Mal außer Betrieb. (APA)

drucken