31.01.2018, 15:49  Aktualisiert: 31.01.2018, 16:04 

Wildnis

Schwertwal probierte sich als Papagei

Nicht nur die bunten Vögel, auch Orcas können menschliche Laute nachmachen. Und das sogar erstaunlich gut.
Schwertwale können Laute über dem Wasser nachahmen.
Foto: Getty Images/iStockphoto

“Wikie“ kann sprechen: „Hello“ und „Bye bye“ kommen dem Schwertwal problemlos über die Lippen. Es kann Geräusche und Wörter nachahmen - von Artgenossen und von Menschen. Eine Studie bestätige die Annahme, dass in freier Wildbahn lebende Wale in Herden oder Familiengruppen spezielle Dialekte voneinander lernen.

Das internationale Forscherteam hatte mit dem 14-jährigen Schwertwal-Weibchen „Wikie“ Versuche gemacht, das in einem französischen Aquarium lebt. Sie spielten oder sprachen dem Tier zum einen bekannte, zum anderen unbekannte Klänge vor. Zum Teil waren das Laute von Artgenossen, zum Teil menschliche Wörter und Laute. Einige kamen vom Tonband, einige wurden „Wikie“ live vorgemacht. Dann bekam der Schwertwal den Befehl „mach nach“, den er bereits aus vorherigen Versuchen kannte.

„Wikie“ machte nicht von allen Geräuschen perfekte Kopien, einige der Geräusche klingen zunächst sogar eher wie ein kräftiger Furz. Aber die Laute sind doch wiedererkennbar, und zwar sowohl die menschlichen Laute als auch die der Artgenossen. In einigen Fällen gelang „Wikie“ schon beim ersten Anlauf eine gelungene Kopie, manchmal musste sie einige Male üben. (APA)

Toni Times