Toni Times, Kindernachrichten von Adler Toni
29.06.2012, 07:43  Aktualisiert: 11.08.2014, 09:29 

Rezepte

Japaner servieren Reis zu jedem Gericht

Schon der Name sagt uns, dass es ein Essen für Kinder ist: Das japanische Gericht Oyako-don heißt übersetzt „Eltern und Kinder“.
Was asiatische Kinder mögen: Noriko und ihre Tochter Rika (10) haben das japanische Gericht Oyako-don gekocht. Fotos: Dillenberger
Foto: Dillenberger

Das Huhn in dem Gericht soll die Eltern darstellen und die Eier sind ein Symbol für das Kind. Es wird, wie vieles in Japan, mit Reis serviert.

In Norikos Heimat essen Kinder weniger Süßigkeiten als bei uns. In Japan werden mehr Reiskekse genascht und anstatt Ketchup gibt es hier eine Art Gemüsesauce im Hamburger. Was in der japanischen Küche allerdings nie fehlen darf, ist die Sojasauce.

Zutaten:

Reis,

Hühnerfleisch,

1 Zwiebel,

2 Eier,

Sojabohnen,

japanische Brühe,

Sojasauce,

gesüßter Sake oder süßer Weißwein

So wird es gemacht:

Zuerst kochst du den Reis. Dann schneidest du die Zwiebel in dünne Scheiben und das Hühnerfleisch in kleine Stücke. Nun brätst du die Zwiebel und das Hühnerfleisch zusammen in der Pfanne. Du gibst 100 ml Wasser, Brühe, Sojasauce und Sake hinzu. Danach gießt du verquirlte Eier hinein. Zum Schluss verteilst du Sojabohnen darüber und servierst das Gericht auf dem Reis.

In unserer Bildergalerie siehst du wie das Gericht gemacht wird...

(sodi)

Toni Times