09.10.2012, 08:18  Aktualisiert: 09.10.2012, 12:33 

Schauen

Schuhe basteln , Kerzen bemalen und Kest‘n kosten

Im Museum Tiroler Bauernhöfe wird im Herbst noch einmal ein tolles Familienprogramm geboten.

Zwischen Innsbruck und Kufstein, im Gebiet der Kramsacher Seen, befindet sich ein ganz besondere Bauerndorf. Wer sich wundert, dass die Bauernhöfe so alt sind, hat recht. Im Museum Tiroler Bauernhöfe kann man alte Häuser aus längst vergangener Zeit besichtigen, die Stück für Stück abgebaut und in Kramsach wieder aufgestellt wurden. Auch Säge, Mühle, Schmiede, Dreschtenne oder die beiden Kapellen sind interessant.

Bevor am 31. Oktober bei Saisonschluss die Pforten für dieses Jahr geschlossen werden, kannst du noch an drei Herbsttagen so manches Traditionelle kennen lernen. Sei es Handwerk und Bastelei oder das gemütliche Beisammensein. Für jeden ist mit Sicherheit etwas Passendes dabei.

Die Termine:

14. Oktober

Kerzenbemalen und der Handwerksvorführung zur Herstellung von Holzschuhen und Toggln.

21. Oktober

Der letzte Aktions-Sonntag im Museum wird als geselliger Herbstnachmittag mit Tanzlmusik begangen. Unter dem Motto „Kest‘n, Wein und Musig“ gibt es Tiroler Spezialitäten.

Am Programm stehen auch Handwerksvorführungen zum Thema Goldstickerei und Prügeltorte backen. ACHTUNG! Diese Veranstaltung findet nur bei Schönwetter statt!

26. Oktober

Am Nationalfeiertag wird es beim Weihnachtsspitzengel-Basteln wieder weihnachtlich. Daneben kannst du auch Filz- und Walkarbeiten probieren.

Ort:

Museum Tiroler Bauernhöfe

Angerberg 10

A-6233 Kramsach

Info:

05337/62636-13

www.museum-tb.at/

Toni Times