12.03.2013, 08:22  Aktualisiert: 12.03.2013, 09:07 

Wildnis

Roboter sollen so schlau wie Bienen werden

Wenn Bienen im Schwarm auftreten, sind sie sehr clever. Wie das geht und wie man das nutzen kann, wollen Roboterforscher herausfinden.
Gemeinsam können Bienen etwas so Großes schaffen, wie einen Bienenstock - das nennt man dann „Schwarm-Intelligenz“.
Foto: APA (dpa)/Robert Schlesinger

Graz – Gemeinsam sind sie stark! Als Schwarm können Bienen Aufgaben lösen, die für die für eine alleine viel zu schwierig sind. Diese Erkenntnis wollen sich Forscher nun bei der Entwicklung von Robotern zu Nutze machen. Sie wollen den Robotern quasi die Sprache der Bienen beibringen, um deren Verhalten später von außen steuern zu können.

So wie sich Bienen in einem Stock miteinander verständigen sollen auch die Maschinen sich austauschen können. „Die einzelne Biene ist nicht intelligent, das gesamte Bienenvolk schon“, erklärt Thomas Schmickl vom „Artifical Life Lab“ der Universität Graz. Dort erforscht man die „Schwarm-Intelligenz“ der Tiere. Durch Beobachtungen und Analysen von Insekten-Schwärmen wollen die Forscher - Biologen, Verhaltensforscher, Mathematiker - herausfinden, wie tierische Schwärme funktionieren und wie man Muster dazu verwenden kann, die Schwärme von außen zu steuern.

Dabei darf man sich nicht vorstellen, dass die Bienen sich miteinander unterhalten wie Menschen. Bienen verständigen sich auf sehr unterschiedliche Weise miteinander: Reize wie Wärme, Licht, Vibration, Berührungen und Geräusche spielen eine Rolle. So haben die Grazer Forscher u.a. beobachtet, wie es junge Honigbienen schaffen, sich im Stock an den Plätzen mit der optimalen Temperatur aufzuhalten. Es zeigte sich, dass vor allem die Begegnungen der Tiere entscheidend sind: Treffen zwei Jungbienen aufeinander, verharren sie für einen Augenblick. Und zwar umso länger, je näher sich der Treffpunkt am optimalen Temperaturbereich befindet.

Nach dem Vorbild der Insekten hat man nun kleine Bienen-Roboter nachgebaut, die die Tiere beobachten und nachahmen sollen und eines Tages sogar manipulieren.(APA)

Toni Times