Letztes Update am

26.12.2017, Tiroler Landestheater, Großes Haus

Hoffmanns Erzählungen

...eine fantastische Oper von Jacques Offenbach.

© CDS Schrott

TT-Club-Vorteil

Tickets für die Vorstellung am 26.12.2017 zum TT-Club-Vorteilspreis sind über club.tt.com oder im Vorverkauf im Abo-Büro des Tiroler Landestheaters
(Mo-Fr von 10 bis 14 Uhr)erhältlich.
TT-Club-Mitglieder erhalten bei Vorweisen der aktuellen TT-Club-Karte 20% Ermäßigung auf bis zu 2 Tickets bei freier Wahl der Kategorie.

Tickets Kaufen

Hoffmanns Erzählungen

OPER in 5 Akten (in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln)

Neben Georges Bizets „Carmen" zählt Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen" heute zu den meistgespielten französischen Opern. Dies ist nicht nur darauf zurückzufügen, dass das Werk musikalisch mit Melodien wie der berühmten „Barkarole" die den 4. Akt eröffnet, das Publikum begeistert.

Seinen besonderen Zauber verdankt das Werk den Erzählungen des romantische Dichters Ernst Theodor Amadeus Hoffmann, der es auf kongeniale Weise verstand, die Wirklichkeit mit fantastischen Elementen zu verknüpfen. Die Autoren Jules Barbier und Michel Carré fügten verschiedene Erzählungen von E.T.A. Hoffmann in dem bereits 1851 uraufgeführten Schauspiel „Hoffmanns Erzählungen" zu einer Geschichte zusammen, in der Hoffmann selbst die Hauptfigur ist — ganz im Gegensatz zu seinen Erzählungen.

Seit Besuch der Uraufführung wollte Jacques Offenbach das Theaterstück vertonen, doch erst mehr als

zwei Jahrzehnte später beauftragte er Jules Barbier aus diesem Stoff ein Opernlibretto zu entwickeln.

Tragischerweise erlebte Offenbach die erfolgreiche Uraufführung seines letzten Bühnenwerkes im Februar 1881 an der Pariser Opéra-Comique nicht mehr, er starb vier Monate zuvor. Sein Freund Ernest Guiraud vollendete das Werk, so dass die Oper aufgeführt werden konnte.

Am Tiroler Landestheater wird sich der Regisseur und Bühnenbildner Thaddeus Strassberger, der bereits die beeindruckenden Inszenierungen von „Pique Dame" und „Un ballo maschera" schuf, auf seine ganz eigene Art dem Stoff nähern.

26.12.2017 | 19.00 Uhr | Tiroler Landestheater, Großes Haus