Meldungen

Anzeigen
Aktuell in Pölven
Alle Regionen
8 / 2°C
Heiter

Videos auf TT Online




Innenpolitik, Außenpolitik, EU und Konflikte


Landespolitik


Frage des Tages

Anzeigen
Aktuell in Pölven
Alle Regionen
8 / 2°C
Heiter

Lesertrends


Wetter

Aktuell in Strengen
Alle Regionen
22 / 4°C
Heiter
Der schwache Hochdruckeinfluss bleibt uns in Tirol auch in nächster Zeit weiterhin erhalten. Deshalb gibt es auch am Freitag ...

National und International


Standort Tirol

Schwarzbau am FriedhofKitzbühel

Schwarzbau am Friedhof

Ein Anbau des Gredwirtes in Aschau bei Kirchberg ist so nicht genehmigt. Nun wurde der Bau eingestellt, das Bauwerk soll auch die Friedhofsmauer abstützen.


Meldungen


Die aktuelle Ausgabe

Alle Artikel aus dem Bereich
Wie die Glucke mit den PieperlnTiere

Wie die Glucke mit den Pieperln

Vor 18 Jahren hat sich Angelika Zangerl in das Federvieh verliebt. Seither hat sie viel Wissen rund ums Huhn angesammelt. Die Erfahrungen mit ihren 60 Hühnern hat die Piannerin ...


Meldungen

Alle Artikel aus dem Bereich
Alle Artikel aus dem Bereich

Foto des Tages


6. Mai 2016: Gläubige Hindus in Nepal feiern heute das Muttertagsfest am Matathirtha-Tempel nahe der Hauptstadt Kathmandu. Im Rahmen des Fests, das verstorbene Mütter ehrt, sind neben Gebeten und Opfergaben auch Bäder in heiligem Wasser vorgesehen.© APA/AFP/Prakash Mathema

5. Mai 2016: Ein besonderes Himmelspektakel bietet der Vulkan Villarrica im chilenischen Nationalpark in Pucon. Er gilt als einer der gefährlichsten Vulkane weltweit und zählt zu den aktivsten Vulkanen Südamerikas.© Reuters/Cristobal Saavedra

4. Mai 2016: Auch wenn das Stehlen des Maibaums zum Brauchtum gehört, die Bewohner des Seniorenwohnheim Mehrnbach im Bezirk Ried im Innkreis haben sich das nicht gefallen lassen. Sie stahlen ihn zurück, transportierten ihn auf Rollatoren nach Hause und machten das mit einem Video im Internet bekannt.© APA/Koller

3. Mai 2016: Waldbrände haben in der kanadischen Provinz Alberta die größte Evakuierungsaktion ihrer Geschichte notwendig gemacht. Fast alle der mehr als 100.000 Einwohner von Fort McMurray seien aufgefordert worden, die Stadt zu verlassen, teilte der Katastrophenschutz am Dienstag mit. Dicke Rauchsäulen standen über der Stadt, einige Häuser wurden bereits Opfer der Flammen. Mehrere Tankstellen explodierten.© REUTERS/Courtesy CBC News

2. Mai 2016: Der "Weiße Zoo" im Kameltheater Kernhof in St. Aegyd am Neuwalde (NÖ) ist um zwei weitere Attraktionen reicher: Weiße Tiger-Zwillinge haben dort das Licht der Welt erblickt. Balu, der Bub, und Boni, das Mädchen, seien "kerngesund und dick und rund".© White Zoo Austria/Zöchling

1. Mai 2016: Lange Gesichter bei der SPÖ am Tag der Arbeit. Eigentlich ist die 1.-Mai-Kundgebung für die Roten traditionell einer der wichtigsten Aufmärsche. Wiens Bürgermeister Michael Häupl und Kanzler Werner Faymann hatten am heutigen Sonntag allerdings keinen Grund zur Freude. Sie wurden nach dem Bundespräsidenten-Wahldebakel mit Buhrufen und Pfiffen begrüßt.© APA

30. April 2016: Der Trevi-Brunnen in Rom ist Freitagabend in rotes Licht getaucht worden - als Symbol für das vergossene Blut verfolgter Christen. Um die blutrote Farbe des Trevi-Brunnens besonders zur Geltung zu bringen, wurden alle anderen Lichter in der Umgebung ausgeschaltet. Organisiert wurde die Aktion vom katholischen Hilfswerk Kirche in Not. Auch Überlebende und Hinterbliebene von Opfern religiöser Gewalt nahmen daran teil.© APA/AFP/BOUYS

29. April 2016: Ein Hund Fink eines Wanderschäfers beobachtet die Schafherde im Nebel auf den schneebedeckten Wiesen, auf dem Schwarzenberg im Kanton Luzern.© APA/Keystone/Sigi Tischler

28. April 2016: Fauchend hebt erstmals eine Rakete vom Kosmodrom Wostotschny ab. Der Start nach zahlreichen Skandalen gilt nicht nur für Russland als Meilenstein. Doch bis zum vollen Betrieb des Weltraumbahnhofs und somit zur Unabhängigkeit vom Kosmodrom Baikonur, das sich seit dem Zerfall der Sowjetunion 1991 in Kasachstan befindet, wird es noch Jahre dauern.© Reuters/Kirill Kudryavtsev

27. April 2016: Ganz so markant wie ihre Vorgängerin ist sie zwar (noch) nicht, doch Wilten hat seine charakteristische Trauerweide zurück. Nachdem der alte Baum am Kreisverkehr in der Sonnenburgstraße unter Protest vieler Wiltener gefällt werden musste, wurde er nun durch ein neuen, jungen Baum ersetzt. Die Weide ist sechs Meter hoch und hat einen Stammumfang von knapp 35 Zentimetern.© IKM/Kuess

26. April 2016: Ausblick auf die verlassene ukrainische Stadt Pripjat in der Nähe des explodierten Kernkraftwerks Tschernobyl. Am 30. Jahrestag der Atomkatastrophe sitzt die Trauer in Kiew wie in Moskau weiter tief.© picturedesk

25. April 2016: Kurzzeitig wurde der Frühling vom Winter zurückgedrängt. Monika Drexl schickte uns einen winterlichen Gruß aus Pflach.© Monika Drexl