UNO-Koordinator nennt Luftangriffe im Jemen völkerrechtswidrig

Genf (APA/Reuters) - Die Luftangriffe der von Saudi-Arabien geführten Militärallianz im Jemen verstoßen nach Einschätzung des zuständigen Ko...

Genf (APA/Reuters) - Die Luftangriffe der von Saudi-Arabien geführten Militärallianz im Jemen verstoßen nach Einschätzung des zuständigen Koordinators der Vereinten Nationen gegen internationales Recht.

„Die wahllosen Angriffe auf besiedelte Gebiete mit wie auch ohne vorherige Warnungen stellen einen Verstoß gegen das internationale humanitäre Völkerrecht dar“, teilte der UNO-Koordinator für humanitäre Angelegenheiten im Jemen, Johannes van der Klaauw, am Samstag (Ortszeit) mit.

Kurz zuvor hatte die Militärallianz die dritte Nacht in Folge Stellungen der schiitischen Houthi-Rebellen angegriffen, die weite Teile des Landes und die Hauptstadt Sanaa unter ihre Kontrolle gebracht haben. Saudi-Arabien und verbündete sunnitische Golf-Staaten wollen damit den nach Riad geflüchteten jemenitischen Präsidenten Abd-Rabbu Mansur Hadi unterstützen.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA008 2015-05-10/04:00


Kommentieren