Griechenland - Belgien: Schuldenerlass für Hellas keine Option

Athen/Brüssel (APA/Reuters) - Der belgische Finanzminister Johan Van Overtveldt hat für eine harte Haltung der Geldgeber gegenüber Griechenl...

Athen/Brüssel (APA/Reuters) - Der belgische Finanzminister Johan Van Overtveldt hat für eine harte Haltung der Geldgeber gegenüber Griechenland plädiert. Van Overtveldt sagte am Montag in Berlin zur griechischen Forderung nach einem Schuldenerlass: „Es gibt eine klare, eindeutige Meinung in der Euro-Gruppe der Finanzminister, dass das nicht diskutiert wird.“

Allerdings könnten Erleichterungen bei Schuldenzahlungen im Zuge einer längerfristigen Lösung für das Land eine Option sein. Die griechische Forderung nach Entlastungen bei den Schuldendiensten nannte Van Overtveldt „etwas eigenartig“, denn es gebe Eurozonen-Länder, die mehr zur Bedienung ihrer Schulden zahlen müssten. Der Minister argumentierte: „Wenn sie das tun würden, hätten sie andere Länder vor der Tür.“ Auch würde ein Nachgeben extremistische und radikale Kräfte in anderen Ländern fördern. Overtveldt forderte: „Wir müssen bei dem bleiben, was vereinbart wurde.“ Zur Frage eines Grexit, sagte er, dies wolle niemand in der Euro-Gruppe. Unglücklicherweise schaffe die griechische Regierung mit ihrer Politik aber Optionen. „Der Grexit ist eine davon.“

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren