Tiroler Polizei setzt auf Twitter und mehr Infos

Mit Fakten will die Exekutive dem Unsicherheitsgefühl entgegenwirken. Auf Twitter und mit einer Broschüre.

© zeitungsfoto.at

Von Thomas Hörmann

Innsbruck –Der G7-Gipfel und das Bilderberg-Treffen waren Anlass für eine Premiere. Erstmals verbreitete die Tiroler Polizei Informationen über die Internetplattform Twitter. Etwa über die Verkehrssituation auf der Seefelder Bundesstraße oder die Demonstration in Telfs. „Wir wollen, dass sich die Bürger einen Überblick verschaffen können“, begründet Landespolizeidirektor Helmut Tomac die neue Informationspolitik. „Derzeit twittern wir noch anlassbezogen.“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte