Polizei stoppte illegalen Welpenhandel am Bahnhof Meidling

Wien (APA) - Beamte der Polizei Meidling haben am Donnerstag einen offenbar illegalen Welpen-Handel gestoppt. Die Polizisten bemerkten gegen...

Wien (APA) - Beamte der Polizei Meidling haben am Donnerstag einen offenbar illegalen Welpen-Handel gestoppt. Die Polizisten bemerkten gegen 11.30 Uhr am Bahnhof Meidling einen Mann, der einen rund sechs Wochen alten Chihuahua in einem Schuhkarton hatte und offensichtlich auf einen Käufer wartete, berichte die Polizei in einer Aussendung.

Der Welpe sollte für 300 Euro an Passanten verkauft werden. Der Hund wurde der Tierrettung übergeben, der 31-jährige Händler angezeigt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren