Mehrere Tote bei Anschlag auf Diplomatenkonvoi in Somalia

Mogadischu (APA/AFP) - Bei einem Selbstmordanschlag der islamistischen Al-Shabaab-Miliz auf einen Diplomatenkonvoi der Vereinigten Arabische...

Mogadischu (APA/AFP) - Bei einem Selbstmordanschlag der islamistischen Al-Shabaab-Miliz auf einen Diplomatenkonvoi der Vereinigten Arabischen Emirate sind in Somalia am Mittwoch mindestens sechs Menschen getötet worden. Bei vier Todesopfern der Attacke in der Hauptstadt Mogadischu handle es sich um Zivilisten, teilte die Polizei mit. Sechs weitere Menschen seien zudem verletzt worden, einige von ihnen schwer.

Die Al-Shabaab-Miliz bekannte sich zu dem Anschlag. Seit dem Sturz des Machthabers Siad Barre im Jahr 1991 herrscht in Somalia Bürgerkrieg. Die mit dem Al-Kaida-Netzwerk verbündete Al-Shabaab-Miliz beherrschte jahrelang weite Teile im Zentrum und Süden des Landes. Inzwischen wurde sie aus Mogadischu und den meisten anderen größeren Städten zurückgedrängt. Die Gruppe verübt aber weiter regelmäßig Anschläge. Es dürfte sich allerdings um ihre erste Attacke gegen die Emirate handeln.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren