Entgeltliche Einschaltung

Griechenland - Varoufakis: Regierung gegen Kapitalverkehrskontrollen

Athen (APA/dpa) - Griechenlands Finanzminister Yanis Varoufakis hat in einer Twitter-Nachricht seine ablehnende Haltung zu sogenannten Kapit...

  • Artikel
  • Diskussion

Athen (APA/dpa) - Griechenlands Finanzminister Yanis Varoufakis hat in einer Twitter-Nachricht seine ablehnende Haltung zu sogenannten Kapitalverkehrskontrollen bekräftigt. Damit würden zum Beispiel die Beträge für Abhebungen an Bankomaten auf relativ kleine Summen gekappt.

„Kapitalkontrollen in einer Währungsunion sind ein Widerspruch in sich. Die griechische Regierung lehnt dieses Konzept ab“, schrieb Varoufakis bei dem Kurznachrichtendienst.

Entgeltliche Einschaltung

Varoufakis, der Chef der griechischen Notenbank, Yanis Stournaras, und weitere Verantwortliche des Finanzsektors wollten sich nach Angaben aus griechischen Medien am Sonntagnachmittag in Athen zu einer Krisensitzung treffen, um die schwierige Situation der Banken zu diskutieren.

Nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB), ihre Nothilfen für die Banken nicht zu kappen, sondern zunächst konstant zu halten, ist das schlimmste Szenario für die Banken vorübergehend vom Tisch. Ob die Finanzinstitute am Montag ihren Verpflichtungen gegenüber Kunden uneingeschränkt nachkommen können, gilt aber als unsicher.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung