Entgeltliche Einschaltung

Griechenland - Merkel: Noch kein einmütiges Papier der Eurogruppe

Athen/Brüssel (APA) - Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wandte sich gegen eine Einigung mit Griechenland um jeden Preis. „So wie es aussi...

  • Artikel
  • Diskussion

Athen/Brüssel (APA) - Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wandte sich gegen eine Einigung mit Griechenland um jeden Preis. „So wie es aussieht, werden wir von der Eurogruppe noch kein einmütiges Papier erhalten, das zur Aufnahme von Verhandlungen auffordert“, sagte Merkel am Sonntag vor dem Euro-Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs in Brüssel.

„Das ist auch kein Wunder“. Die Lage sei „extrem schwierig“, so Merkel. „Einmal, wenn man an die ökonomische Situation Griechenlands denkt. Auch an die Verschlechterung der letzten Monate. Aber auch deshalb, vor allem, weil die wichtigste Währung verloren gegangen ist, das ist Vertrauen, das ist Verlässlichkeit“, erklärte die Kanzlerin.

Entgeltliche Einschaltung

Die Nerven seien sicher angespannt. „Aber man muss sicherstellen, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen. Sowohl für die Zukunft Griechenlands als auch für die Eurozone als ganzes“.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung