Entgeltliche Einschaltung

Regierung in London will weitere Grundstücke zu Geld machen

London (APA/AFP) - Die britische Regierung will zum Zweck der Haushaltskonsolidierung weitere staatliche Ländereien zu Geld machen. Finanzmi...

  • Artikel
  • Diskussion

London (APA/AFP) - Die britische Regierung will zum Zweck der Haushaltskonsolidierung weitere staatliche Ländereien zu Geld machen. Finanzminister George Osborne rief am Dienstag alle Ministerien auf, sich an den Anstrengungen der Regierung zu beteiligen, bis 2020 so viele Grundstücke zu verkaufen, dass mindestens 150.000 Wohnungen darauf gebaut werden können.

Bereits in den vergangenen fünf Jahren hatte der Staat rund zwei Millionen Quadratmeter Land verkauft, „27 Mal den Buckingham Palast“.

Entgeltliche Einschaltung

Mit dem Verkauf der Grundstücke habe der Staat 800 Mio. Pfund (1,15 Mrd. Euro) an Bewirtschaftungskosten gespart und mehr als das Doppelte durch den Verkauf eingenommen. Der Steuerzahler besitze aber immer noch Land und Immobilien im Wert von 300 Mrd. Pfund - allein das Verteidigungsministerium besitze immer noch rund ein Prozent des britischen Territoriums.

Die im Mai neu gewählte Regierung von Premier David Cameron will in den kommenden vier Jahren insgesamt 20 Mrd. Pfund weniger ausgeben. 12 Mrd. Pfund sollen Kürzungen bei den Sozialleistungen bringen, 5 Mrd. Pfund der Kampf gegen die Steuerhinterziehung. Ziel ist ein Haushaltsüberschuss - im Gegensatz zum derzeitigen Defizit.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung