Entgeltliche Einschaltung

Wiener Börse

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas höher geschlossen. Der ATX stieg leicht um 2,7 Punkte oder 0,11 Prozent auf 2.524,31 E...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas höher geschlossen. Der ATX stieg leicht um 2,7 Punkte oder 0,11 Prozent auf 2.524,31 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 21 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.545,00 Punkten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,31 Prozent, DAX/Frankfurt -0,11 Prozent, FTSE/London -0,19 Prozent und CAC-40/Paris +0,03 Prozent.

Entgeltliche Einschaltung

Nach zwei Verlusttagen in Folge ging heute der Handelstag für den ATX mit einem kleinen Plus zu Ende. Das europäische Börsenumfeld präsentierte sich ohne klaren Trend.

Ein Händler sprach von einem niedrigen Handelsvolumen am heimischen Aktienmarkt und die Kursbewegungen waren vorwiegend „ordergetrieben“. Die Meldungslage von Unternehmensseite blieb wieder einmal recht mager.

Bei den schwergewichteten Banken gab es verschiedene Vorzeichen zu sehen. Während Raiffeisen Bank International ein Kursplus von 0,36 Prozent auf 13,92 Euro einstreifen konnten, gaben Erste Group zaghaft um 0,02 Prozent auf 27,80 Euro nach.

OMV-Papiere schlossen nach vorgelegten Produktionszahlen mit plus 0,51 Prozent auf 24,76 Euro. Der OMV-Konzern hat im zweiten Quartal 2015 trotz Produktionsstillständen im Jemen und in Libyen etwas mehr Öl und Gas produziert. Die Gesamtproduktion zwischen April und Juni war um ein Prozent höher als im Vorquartal.

Klare Kursverluste zeigten einige Immobilienwerte. Conwert bauten ein Minus von 1,44 Prozent auf 11,3 Euro. Immofinanz fielen um 0,98 Prozent auf 2,22 Euro und Buwog schwächten sich um 0,75 Prozent auf 18,50 Euro ab.

Telekom Austria ermäßigten sich um 0,61 Prozent auf 6,19 Euro. Die Wertpapierexperten von der RCB haben aufgrund steigender Konkurrenz im österreichischen Mobilfunkmarkt und der von der EU angekündigten Abschaffung der Roaming-Gebühren das Kursziel der Aktie von Telekom Austria von 7,1 auf 7,0 Euro leicht reduziert. Das Anlagevotum liegt unverändert bei „Hold“.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA493 2015-07-23/17:59


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung