Entgeltliche Einschaltung

Taliban kündigen Einführung der Scharia für Kunduz an

Kunduz (APA/AFP) - Nach ihrer Eroberung der nordafghanischen Stadt Kunduz haben die radikalislamischen Taliban dort die Einführung des islam...

  • Artikel
  • Diskussion

Kunduz (APA/AFP) - Nach ihrer Eroberung der nordafghanischen Stadt Kunduz haben die radikalislamischen Taliban dort die Einführung des islamischen Rechts der Scharia angekündigt. Ein am Dienstag auf dem Online-Portal Facebook veröffentlichtes Video der Extremisten zeigt ein Taliban-Mitglied vor einer Menschenmenge, die mit „Inshallah“ (so Gott will) auf dessen Scharia-Ankündigung antwortet.

Zu sehen ist auch, wie die Taliban ihre weiße Flagge auf dem zentralen Platz der Stadt hissen. Die Taliban-Kämpfer zeigen in dem Video auch von ihnen beschlagnahmte Panzer und gepanzerte Fahrzeuge, mit denen sie unter „Allahu Akbar“-Rufen (Gott ist groß) durch die Stadt fahren. Der zehnminütige Film endet mit einer Botschaft von Taliban-Chef Mullah Achtar Mansur: „Wir glauben nicht an Rache“, sagte Mansur darin und kündigte eine „Generalamnestie“ für Regierungssoldaten an, die ein Überlaufen zu den Taliban in Betracht zögen. Zugleich wies er Regierungsbeamte und Ärzte in Kunduz an, ihre Arbeit wie gewohnt fortzusetzen. Bewohner der Stadt müssten nicht um ihre Sicherheit oder ihr Eigentum bangen.

Entgeltliche Einschaltung

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung