Anschlag auf Highschool nahe Sacramento laut Sheriff verhindert

Vier Schüler wurden dabei erwischt, wie sie eine Liste von Schülern und Lehrern machten, die sie töten wollten.

Symbolfoto.
© REUTERS

Sacramento (Kalifornien) – Auf eine Highschool im kalifornischen Tuolumne ist nach Angaben des Sheriffs möglicherweise ein bewaffneter Angriff von vier Schülern verhindert worden. Die vier wurden nach Angaben des Senders CBS belauscht, als sie eine Liste der Klassenkameraden und Lehrer machten, die sie töten wollten.

Die vier wurden festgenommen. „Sie wollten auf so viele Menschen auf dem Campus töten wie möglich“, sagte Sheriff Jim Mele vor Medien.

Am Montag begannen erste Eltern damit, ihre Kinder wieder zum Unterricht an die Summerville High School (etwa 100 Meilen entfernt von Sacramento) zu bringen, berichtete CBS.

Die vier Teenager seien dabei gewesen, sich Waffen für ihre Tat zu besorgen, sagte Sheriff Mele. Sie säßen bereits seit vergangenem Mittwoch in Jugendhaft.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

Am Freitag hatte ein schwer bewaffneter 26-Jähriger an einem College in Oregon neun Menschen und sich selbst getötet. (APA)


Schlagworte