Fußfessel durchgeschnitten: Vergewaltiger (81) vor Gericht

Der ehemalige Sicherungsverwahrte will sich wegen seines hohen Fiebers nicht daran erinnern können, die Fessel durchtrennt zu haben.

Symbolfoto.
© APA

Hannover – Weil er seine elektronische Fußfessel durchgeschnitten haben soll, steht ein 81 Jahre alter ehemaliger Sicherungsverwahrter seit Dienstag vor dem Amtsgericht Hannover.

Seit gut einem Jahr wird er mit einer Fußfessel überwacht, nachdem er als Spanner auf der Damentoilette eines Krankenhauses aufgefallen war.

Er könne sich nicht erinnern, die Fessel durchgeschnitten zu haben, er habe hohes Fieber gehabt, sagte der Angeklagte zu Prozessbeginn.

Er hatte bis 2011 unter anderem wegen fünffacher Vergewaltigung 35 Jahre in Sicherungsverwahrung verbracht. Bei der elektronischen Fußfessel handelt es sich um einen Sender, der am Körper getragen werden muss. (dpa)


Schlagworte