NATO verstärkt Präsenz im Ukraine-Nachbarland Slowakei

Bratislava (APA/dpa) - In der an die Ukraine grenzenden Slowakei gründet die NATO eine Koordinationsgruppe zur Vorbereitung schneller militä...

Bratislava (APA/dpa) - In der an die Ukraine grenzenden Slowakei gründet die NATO eine Koordinationsgruppe zur Vorbereitung schneller militärischer Großeinsätze. Wie die Sprecherin des slowakischen Verteidigungsministeriums, Martina Ballekova, am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa betonte, handle es sich dabei aber „um keine Militärbasis“.

Das in Vorbereitung befindliche Team werde Ende 2016 mit 41 Personen seine volle Operationsstärke erreichen. Zweck der „NATO Force Integration Unit“ (NFIU) sei es, den Einsatz von NATO-Schnelleingreiftruppen vorauszuplanen und zu koordinieren.

Gerüchte über die NATO-Pläne hatten für Aufsehen in den Medien gesorgt. Der sozialdemokratische Regierungschef Robert Fico hatte wiederholt die Errichtung von Militärstützpunkten in seinem Land abgelehnt. Nach einer Umfrage sind mehr als 74 Prozent der Bevölkerung gegen die Errichtung von Militärbasen in der Slowakei.

Schon ein US-Militärkonvoi, der Mitte September auf dem Weg von Deutschland zu einer Übung in Ungarn die Slowakei durchquerte, hatte Proteste ausgelöst. In den vergangenen Tagen war zudem bekannt geworden, dass die Slowakei gemeinsam mit Polen ein Spionageabwehrzentrum aufbaut, an dem sich acht weitere NATO-Länder beteiligen.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA366 2015-10-06/13:50


Kommentieren