Tunesischer Parlamentarier entging knapp Attentat

Tunis (APA/dpa/Reuters) - Ein tunesischer Parlamentarier ist in der südlichen Stadt Sousse nur knapp einem Attentat entkommen. Wie der unabh...

Tunis (APA/dpa/Reuters) - Ein tunesischer Parlamentarier ist in der südlichen Stadt Sousse nur knapp einem Attentat entkommen. Wie der unabhängige Radiosender Mosaique berichtete, schoss ein unbekannter Täter am Donnerstag auf das Auto des Politikers der säkularen Regierungspartei Nidaa Tounes („Ruf Tunesiens“), Ridha Charfeddine, der auch gleichzeitig Präsident des populären Fußballclubs Etoile Sportive du Sahel ist.

Charfeddine sei unverletzt, hieß es. Berichte über eine Festnahme gab es zunächst nicht.

Erst vor einer Woche hat Tunesien den nach der Ermordung Dutzender Urlauber durch einen Islamisten verhängten Ausnahmezustand wieder aufgehoben. Ende Juni hatte ein Islamist in einer Hotelanlage des Badeorts Sousse 38 Urlauber getötet, bevor er selbst erschossen wurde.


Kommentieren