Deutsche Bahn stellt Fernverkehrsfahrplan 2016 vor

Berlin (APA/AFP) - Die Deutsche Bahn hat zentrale Punkte des Fernverkehrsfahrplans für 2016 vorgestellt. Der neue Fahrplan tritt am 13. Deze...

Berlin (APA/AFP) - Die Deutsche Bahn hat zentrale Punkte des Fernverkehrsfahrplans für 2016 vorgestellt. Der neue Fahrplan tritt am 13. Dezember in Kraft, wie das Unternehmen am Freitag in Berlin erklärte. Schon ab kommendem Dienstag können Fahrkarten für die neuen Verbindungen gekauft werden.

Nach der Fertigstellung der neuen Schnellfahrstrecke zwischen Erfurt und Halle (Saale)/Leipzig soll sich die Reisezeit auf der ICE-Strecke Wiesbaden-Frankfurt/Main-Erfurt-Leipzig-Dresden um 60 Minuten verringern. Zusätzlich gibt es demnach eine neue Verbindung Frankfurt/Main über Erfurt und Halle nach Berlin.

Die Bahn kündigte außerdem an, mit dem neuen Fahrplan das ICE-Sprinter-Netz nach und nach ausbauen zu wollen. ICE-Sprinter sind schnelle Verbindungen zwischen zwei Städten. So sollen künftig zwischen Frankfurt/Main und Berlin sowie Hamburg und Frankfurt/Main zusätzliche Sprinter verkehren. Auch auf den Strecken Frankfurt/Main-Köln/Düsseldorf und Frankfurt/Main-Stuttgart würden künftig Sprinter verkehren. Für die Schnellverbindungen entfällt laut Bahn künftig der Sprinter-Aufpreis in Höhe von 11,50 Euro und die Reservierungspflicht.

Die Bahn weitet demnach auch ihre internationalen Verbindungen aus: So werde die Anzahl der Direktverbindungen Hamburg-Prag von zwei auf vier pro Tag und Richtung ausgeweitet und um rund 15 Minuten beschleunigt. Schneller gehe es demnach unter anderem auch von Frankfurt/Main nach Paris - allerdings erst ab April 2016, wenn ein Streckenabschnitt in Frankreich fertiggestellt sei.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

~ WEB http://www.deutschebahn.com/de/ ~ APA410 2015-10-09/14:41


Kommentieren