Gipfelsieg! Österreich bestieg mit letzter Kraft den Monte Negro

Da stellt man sich auf einen gemütlichen Fußballabend ein und dann bieten die ÖFB-Kicker einem nervenaufreibende 95 Minuten. Mit Happy End, einem italienischen Schiedsrichter, dem Graf von Monte Negro und vielem mehr. Wer nicht dabei war: Der TT.com-Ticker erzählt alles detailgetreu nach.

Marko Arnautovic war bei seinem Sololauf von der gegnerischen Defensive nicht einzufangen.
© APA

Von Michael Pipal und Günter Almberger

Montenegro - Österreich 2:3 (1:0)

Tore: Vucinic (32.), Beciraj (68.) bzw. Janko (55.), Arnautovic (81.), Sabitzer (92.)

Gelb-Rot: Vucinic (87.)

EM-Quali live: Montenegro - Österreich

19:56 Uhr

Österreichs Kicker wollen ihren Höhenflug fortsetzen und in der FIFA-Weltrangliste in die Top Ten vorstoßen. Dazu muss heute aber der Monte Negro bezwungen werden. Beim Aufstieg wie immer gerne behilflich: Der TT.com-Live-Ticker.


20:05 Uhr

Während wir bereits seit Wochen für die EURO 2016 planen, muss Weltmeister Deutschland nach der 0:1-Pleite gestern in Irland weiterhin zittern. Das dauert bei Jogis Jungs diesmal - Achtung, jetzt kommts - ganz Shane Long. #wortspieldestages


20:12 Uhr

Druckfrisch und wie immer ohne Überraschungsmoment: Die Aufstellung der ÖFB-Elf.

Österreich: Almer; Klein, Dragovic, Prödl, Fuchs; Alaba, Baumgartlinger; Harnik, Junuzovic, Arnautovic; Janko


20:17 Uhr

#Rainerforpresident Posted by Bundesliga Trolls on Donnerstag, 8. Oktober 2015

Angesichts der jüngsten Entwicklungen rund um den Fußball-Weltverband stellt sich die Frage, wer den Sauhaufen bei der FIFA wieder in Ordnung bringt. Ein heißer Kandidat soll aus Österreich kommen: Rainer Pariasek! Vorerst muss er uns heute beim ORF noch gemeinsam mit Herbert "The Schneckerl" Prohaska durch die Vorberichterstattung führen.


20:26 Uhr

An den Französisch-Kenntnissen würde es beim "Uon-end-onli"-Wintersport-Fußball-Anchorman freilich nicht scheitern ...


20:31 Uhr

Angeberwissen, Teil 1: Weil wir heute schon vom Monte Negro gesprochen bzw. geschrieben haben: Der höchste Berg des ÖFB-EM-Quali-Gegners ist der Zla Kolata. Wie hoch genau, das lässt sich allerdings schwer sagen, da stets unterschiedliche Werte angegeben werden. So ca. 2534 Meter werden es aber schon sein.


20:35 Uhr

Für die schönste Aktion der abschließenden EM-Quali-Runde sorgte David Alaba bereits unter der Woche. Der ÖFB-Spielmacher ging einfach mal Schuhe kaufen und verteilte die in einem Flüchtlingslager. Gefällt uns!


20:38 Uhr

Kurz zur Ausgangslage in der Österreich-Gruppe G:

Die ÖFB-Auswahl ist mit 22 Punkten durch und auch schon fix Gruppensieger. Dahinter hat Russland (14 Pkt.) die besten Chancen auf Platz zwei und die direkte EM-Qualifikation. Aber auch Schweden (12) und Montenegro (11) machen sich noch Hoffnungen auf einen Frankreich-Urlaub mit ausgedehntem Sport-Programm.


20:43 Uhr

Wiener Sängerknabe oder Schweigefuchs? Unsere Lieblingsrubrik "Noten für das Singen der Nationalhymne" darf auch heute nicht fehlen:Note 1: Florian Klein, Marc Janko, Christian Fuchs, Julian BaumgartlingerNote 2: Robert Almer, Sebastian PrödlNote 3: -Note 4: Zlatko Junuzovic, Martin HarnikNote 5: -Nicht teilgenommen: Marko Arnautovic, Aleksandar Dragovic, David Alaba, Teamchef Koller


1. Minute

Los gehts! Nach dem Nein zu Rassismus, einem ausgedehnten Wimpeltausch und Händeschütteln gibts den Anstoß.


2. Minute

Kurzes Rätsel: Von wem stammen folgende Sätze?

"Das sind keine Bloßfüßigen. Das ist eine Mannschaft, gegen die man erst gewinnen muss."a.) ORF-Kommentator Oliver Polzerb.) ÖFB-Teamchef Marcel Kollerc.) Bundespräsident Heinz Fischer

Die Auflösung gibts gleich ...


5. Minute

Die richtige Antwort ist natürlich "a.) ORF-Kommentator Oliver Polzer". Marusic steht derweil im Abseits, drückt die Kugel trotzdem über die Linie. Zählt halt nicht ...


8. Minute

Polzer gibt auch gleich den nächsten Tipp: "Umschalten, dann sollte es gehen."

Ob er damit das Geschehen auf dem Spielfeld oder die Zuschauer vor dem Fernseher meint?


11. Minute

Weil grad nix passiert:

Angeberwissen, Teil 2: Mit rund 625.000 Einwohnern zählt Montenegro zu den kleineren Staaten Europas. Zum Vergleich: In Tirol leben rund 725.000 Menschen.


13. Minute

Beciraj läuft plötzlich allein auf Almer zu. Aber halt, da ist ja noch Dragovic und staubsaugt dem Montenegriner die Kugel vom Fuß. Bärenstarke Aktion des Abwehrchefs.


14. Minute

Prödl prüft Poleksic. Weiter 0:0.


18. Minute

Beim "Frühstück bei mir" am vergangenen Sonntag wusste Junuzovic nicht, wo sich der Louvre befindet. Heute sucht er Janko mit seinen Flankenbällen bislang vergeblich ...


23. Minute

Janko fährt den Ellbogen aus. Nur ganz sanft - aber immerhin. Schiri Orsato belässts bei einer Ermahnung.


28. Minute

Wieder gelingt dem ÖFB-Team beim schnellen Gegenpressing der Ballgewinn. Nur wissen Alaba und Co. mit dem runden Leder nicht viel anzufangen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Kicker bei jedem zweiten Schritt auf dem Hosenboden landen. Hat wohl niemand auf die Rutschgefahr hingewiesen ...


32. Minute

TOR für Montenegro! Vucinic setzt sich gegen Dragovic durch und steht plötzlich frei vor Almer. Der Routinier drückt die Kugel über die Linie - 1:0.


35. Minute

Nächste brandgefährliche Aktion der Gastgeber: Beciraj tanzt Prödl schwindlig und schließt ab. Almer kann gerade noch den Arm hochreißen und das 0:2 verhindern. Jetzt heißts für die Koller-Elf schnell aufwachen ...


40. Minute

Nachtrag zur "Rainer-for-FIFA-President"-Kampagne: Auch Chef-Analytiker Herbert "The Schneckerl" Prohaska bringt sich für einen prestige-trächtigen Posten in Stellung. Wir würden ihn das auf jedem Fall zutrauen.


45. Minute

In den letzten Minuten konnte sich Österreich rund um den Strafraum der Gastgeber festsetzen. Ein, zwei Eckbälle sprangen heraus - mehr aber nicht. Deshalb gehts mit dem 0:1 aus Sicht der Koller-Elf in die Halbzeitpause.


21:35 Uhr

Schonkost statt Gala-Dinner: Was Alaba und Co. bislang auftischen, ist ziemlich dürftig. Es fehlt heute Abend das Feuer, der Kampfgeist, die Laufbereitschaft, der absolute Siegeswille - einfach all das, was diese Mannschaft in den letzten Spielen ausgemacht hat.


21:41 Uhr

Jetzt haben wir den Beweis: Vucinic nahm beim Führungstreffer die Hand zur Hand. Das Tor hätte also nicht zählen dürfen. Doppelt bitter quasi ...


21:45 Uhr

Auf den anderen Plätzen in der ÖFB-Gruppe G ist derweil noch nicht viel passiert. Die Halbzeitstände im Überblick:

Moldawien - Russland 0:0

Liechtenstein - Schweden 0:1


46. Minute

In Podgorica gehts wieder weiter. Österreich läuft übrigens erstmals in dieser EM-Qualifikation einem Rückstand hinterher. Daran müssen wir uns erst wieder gewöhnen. Wechsel hat es keine gegeben.


47. Minute

Alaba versucht sein Glück bei einem direkten Freistoß aus ca. 30 Metern. Die Kugel landet auf dem gegnerischen Tor.


50. Minute

Sonst noch wer Hunger? Wir haben irgendwie Lust auf Pizza. Muss an diesem unglaublich geilen Werbespot liegen. Wo ist gleich noch mal die nächste Filiale von David's Pizza?


55. Minute

TOOOOOORRRRRR für Österreich!!! Da ist der Ausgleich! Erst vergibt Alaba aus aussichtsreicher Position, wenig später steht Janko nach einem Stanglpass von Harnik richtig und drückt die Kugel zum 1:1 über die Linie. Geht ja ...


58. Minute

Und gleich die nächste Chance: Diesmal setzt sich Harnik gegen zwei Gegenspieler durch und schließt ab. Poleksic hält sicher.


60. Minute

Suppentopf statt Hexenkessel - von der angekündigten giftigen bzw. hitzigen Atmosphäre ist bislang nichts zu spüren. Das Stadion ist auch bei weitem nicht ausverkauft.

Unterdessen versucht Arnautovic sein Glück und zwingt Poleksic zu einer Glanzparade.


65. Minute

Der Ball zappelt nach einem Klasse-Schuss von Junuzovic im Tor, aber der Treffer zählt nicht. Zu Unrecht, wie die Zeitlupe zeigt. Denn das Foul, das Schiri Orsato gesehen hatte, war keines. Nicht einmal ansatzweise.

Gleich daräuf lässt Arnautovic die nächste "Hundertprozentige" liegen. Läuft nicht bei dir ...


68. Minute

Tor für Montenegro! Der Abwehrverbund der ÖFB-Elf bekommt die Kugel im Gefahrenbereich nicht geklärt. Beciraj hält von der Strafraumgrenze einfach drauf und trifft zum 2:1. Bitter: Vucinic stand klar im Abseits. Dem Schiedsrichter-Gespann war das egal ...


73. Minute

Wir fassen noch einmal zusammen:

- Dem 1:0 für Montenegro ging ein Handspiel von Vucinic voraus.

- Der eigentlich reguläre Treffer zum 2:1 für Österreich wurde aberkannt.

- Beim 2:1 für Montenegro stand Vucinic eindeutig im Abseits.


78. Minute

Harnik steht fünf Meter vor dem Tor und schießt Poleksic an. Den muss er machen. Auf der Gegenseite rettet Almer in extremis.


81. Minute

TOOOOOOOOOORRRRR für Österreich! Arnautovic wagt ein Tänzchen, fiedelt die Strafraumgrenze entlang und schießt zum Ausgleich ein. Hochverdient!


82. Minute

Und gleich ein Dreifachwechsel hinterher: Jantscher, Okotie und Sabitzer kommen für Janko, Alaba und Junuzovic.


85. Minute

Wieder zappelt der Ball im Tor der Gastgeber, diesmal gibt Orsato Abseits. Zurecht, wie die Zeitlupe beweist. Weiter so, Junge!!


87. Minute

Vucinic bettelt um die gelbe Karte, bekommt diese auch von Orsato. Dann schimpft der Stürmerstar munter weiter. Logische Konsequenz: Gelb-Rot. Auch der Trainer der Gastgeber fliegt nach Beschimpfungen in Richtung der Unparteiischen vom Platz.


90. Minute

Aus dem Geplänkel der ersten 45 Minuten ist dann doch ein ganz launischer Schlagabtausch geworden. Wir werden im Anschluss an diese Partie noch einen Film schauen, um unsere Nerven zu beruhigen. Einen Klassiker wohlgemerkt.


92. Minute

TOOOOOOOOORRRRR FÜR ÖSTERREICH!!! Das Happy End für Österreich: Harnik läuft sich gegen drei Montenegriner fest. Der Ball springt Sabitzer vor die Füße, der eiskalt einnetzt. 3:2 - der achte Sieg in Serie ist zum Greifen nahe!


95. Minute

Der späte Treffer war natürlich ein Schlag ins Gesicht für Montenegro. Die Gastgeber sind damit auch aus der EM-Qualifikation ausgeschieden.


22:40 Uhr

Schluss - Aus - Vorbei! Österreich feiert gegen Montenegro einen verdienten und auch glücklichen 3:2-Auswärtssieg. Das war ein hartes Stück Arbeit ...


22:44 Uhr

Ich muss ehrlich sagen, Montenegro hat uns das Leben schwer gemacht. Wir haben besonders im ersten Durchgang die Offensiv-Aktionen nicht gut zu Ende gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, was wir drauf haben und haben verdient gewonnen.

Marko Arnautovic


22:47 Uhr

Damit erklären wir unseren Bildungsauftrag für heute für erfüllt. Wir hören/lesen uns am Montag beim letzten Quali-Match gegen Liechtenstein wieder. Gute Nacht!


Kommentieren


Schlagworte