Israel meldet Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen

Jerusalem (APA/dpa) - Eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete ist nach Militärangaben im Süden Israels niedergegangen. Berichte über Ve...

Jerusalem (APA/dpa) - Eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete ist nach Militärangaben im Süden Israels niedergegangen. Berichte über Verletzte lägen nicht vor, schrieb Armeesprecher Peter Lerner in der Nacht auf Samstag bei Twitter.

Die Lage in Israel und den besetzten Gebieten ist sehr angespannt. Seit Tagen kommt es dort zu Messerattacken. Bei vier Angriffen wurden allein am Freitag nach Medienberichten sechs Menschen verletzt. Bei Unruhen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel erschoss das israelische Militär nach Krankenhausangaben fünf Palästinenser.

Die neue Gewalt hatte sich an Streitigkeiten um den Zugang zum Tempelberg-Plateau in der Altstadt von Jerusalem entzündet. Die Al-Aksa-Moschee und der Felsendom, die sich dort befinden, sind wichtige Heiligtümer der Muslime.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren