17 Tote bei Explosion in China: Überwiegend junge Leute

Das Unglück ereignete sich zur Mittagszeit in einem Nudelrestaurant und ist vermutlich von einem schadhaften Behälter mit Flüssiggas ausgelöst worden.

Feuerwehrmänner versuchen die Flammen unter Kontrolle zu bringen.
© REUTERS

Peking – Durch die Gasexplosion in der chinesischen Stadt Wuhu am Samstag sind überwiegend junge Leute ums Leben gekommen. 14 der 17 Todesopfer waren nach Informationen des Fernsehsenders CCTV vom Sonntag 15 bis 20 Jahre alt.

Das Unglück ereignete sich zur Mittagszeit in einem Nudelrestaurant und ist vermutlich von einem schadhaften Behälter mit Flüssiggas ausgelöst worden. Er hatte in der Küche Feuer gefangen. Augenzeugen berichteten von zwei Explosionen in dem nur 30 Quadratmeter großen Lokal. Das Besitzer-Ehepaar wurde verletzt, als es versuchte, das Feuer zu löschen. Die Beiden hatten das Lokal erst vor etwa zwei Monaten übernommen. (APA/dpa)


Schlagworte