Ein Schotte geizte bei der Tour de Tirol nicht mit Siegen

Robbie Simpson war beim Drei-Tages-Event des Duathlonclub Bad Häring nicht zu schlagen. An allen drei Tagen war der 25-Jährige vorne.

Am Schotten Robbie Simpson führte bei der Tour de Tirol am Wochenende kein Weg vorbei. Siege an allen drei Tagen!
© Stinn

Bad Häring –Robbie Simp­son ist kein Unbekannter, schon gar nicht rund um den Wilden Kaiser. Der Sieger der Tour de Tirol 2014 wiederholte gestern seinen Erfolg, und im Gegensatz zum Vorjahr hatte die Konkurrenz an jedem der drei Renntage (Söller Zehner, Kaisermarathon/42,2 km, Pölven-Trail/23 km) das Nachsehen. Der Zweitplatzierte bei allen Etappen des Klassikers: der Schweizer Patrick Wieser, immerhin ein Olympia-Aspirant im Marathon (Rio 2016). Auch der Drittplatzierte, der Bulgare Shaban Mustafa, konnte schon mit dem Gewinn des Jungfrau-Marathons auf sich aufmerksam machen.

Am Ende lag Robbie Simp­son, der Vizeeuropameister im Berglauf aus der schottischen Grafschaft Aberdeen­shire, gut 14 Minuten vorne. Von den Tirolern konnte sich in diesem hochkarätigen Feld vor allem einer in Szene setzen: Der Hopfgartner Thomas Farbmacher (Scott Austria) landete als Neunter mitten im Spitzenfeld.

Auch bei den Damen kam die Gesamtsiegerin nicht aus Österreich: Jasmin Nunige wies nach drei Tagen und 75 Kilometern über Stock und Stein ihre Landsfrau Kathrin Götz in die Schranken. Und wie schon bei den Herren kam Tirol durch Tamara Aigner (Wave Tri Team TS Wörgl) am Ende auf Rang neun.

Martin Kaindl, Organisationschef aus den Reihen des Duathlonclub Bad Häring, konnte jedenfalls zufrieden bilanzieren. Nicht weniger als 267 Herren und 76 Damen kamen in die Gesamtwertung des Lauf-Festivals. Und dem nicht genug: „Mit über 520 Teilnehmern beim Kaisermarathon sind wir in Österreich der größte Bergmarathon.“ Auch beim gestrigen Pölven-Trail setzte sich dieser Trend fort: Über 570 Starter machten den Organisatoren vom Duathlonclub ihre Aufwartung. Das verspricht auch für die elfte Auflage im kommenden Jahr einiges … (TT)

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch

10. Tour de Tirol

Pölven-Trail (23 km): Herren: 1. Simpson (GBR) 1:48:12,8 Std., 2. Wieser (SUI) 1:51:12,3, 3. Fuchs (Westendorf) 1:53:33,4. Damen: 1. Nunige 2:13:30,8 Std., Götz 2:15:29,5, 3. Schild (alle SUI) 2:16:04,6; 9. Lechner (Bad Häring) 2:31:50,1.

Gesamtwertung (75 km): Herren: 1. Simpson (GBR)5:31:42,5 Std. (33:33,8/3:09:55,8/1:48:12,8) 2. Wieser (SUI)5:45:50,1 Std. (34:00,3/3:20:37,3 /1:51:12,3 3. Mustafa (BUL)5:53:44,6 (34:32,0/3:23:51,3/1:55:21,2) 9. Farbmacher (Tirol)6:28:07,1 (37:22,2/3:52:33,7/1:58:11,1)

Damen: 1. Nunige (SUI)6:58:56,8 (39:54,0/4:05:31,9/2:13:30,8) 2. Götz (SUI)7:10:11,1 (41:13,9/4:13:27,6/2:15:29,5) 3. Bäucher (GER)7:27:43,9 (41:53,1/4:25:08,8/2:20:41,9) 9. Aigner (Wave Tri Team TS Wörgl) 8:29:37,0 (50:28,2 4:59:39,4 2:39:29,4)

Alle Ergebnisse: my3.raceresult.com


Kommentieren


Schlagworte