Großbritannien will sich bei Royal Mail komplett zurückziehen

London (APA/Reuters/dpa-AFX) - Großbritannien steigt bei der Royal Mail komplett aus. Über ein beschleunigtes Verfahren sollten die verblieb...

London (APA/Reuters/dpa-AFX) - Großbritannien steigt bei der Royal Mail komplett aus. Über ein beschleunigtes Verfahren sollten die verbliebenen 14 Prozent verkauft werden, erklärte die Regierung am Montag. Die Bücher seien ab sofort geöffnet. Der Erlös aus den 140 Mio. Aktien könnte sich auf 660 Millionen Pfund belaufen, nimmt man den Schlusskurs vom Montag als Basis.

Der Staat hatte im Oktober 2013 mit dem Rückzug vom Postkonzern begonnen und 60 Prozent über die Börse verkauft. Der Ausgabepreis von 330 Pence je Aktie hatte einen Run vor allem von Großanlegern wie Banken, Versicherungen und Fonds ausgelöst. Die Regierung musste sich im Anschluss vorwerfen lassen, die Nachfrage unterschätzt und die Aktien verscherbelt zu haben. Am Montag schlossen Royal Mail beim Stand von 472,20 Pence.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren